Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer
Fans Fanpreis

Meine "Perfekte (Fußball-) Welt": Die Ganzheitliche Fußballschule

Die Fußballschule in Matthias Metzgers Fußball-Utopie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. Neben sportlichen Übungen sollen auch Steigerung des Teamgeist und Verbesserung der psychische Stärke auf dem Trainingsplan stehen.

Mit der Fußball-Utopie "Meine "Perfekte (Fußball-) Welt": Die Ganzheitliche Fußballschule" bewirbt sich Matthias Metzger um den mit bis zu 5.000 Euro dotierten easyCredit-Fanpreis 2020. Bewerbungen waren bis zum 31. August 2020 möglich. Alle Informationen zur Teilnahme am Wettbewerb "Fußball-Utopie des Jahres"

Meine "Perfekte (Fußball-) Welt": Die Ganzheitliche Fußballschule (von Matthias Metzger)

Rund muss es sein

Kinder werden Vereinsmitglied, weil Freunde im Verein Fußball spielen. Schon die ganz Kleinen kommen zusammen, haben gemeinsam Spaß am Spiel, am Lernen, am Training und an Aktionen abseits vom Fußballplatz. Ein gut geschulter Lernbegleiter (Trainer) holt den Nachwuchs (Spieler) dort ab, wo er steht. Er setzt seine gut vorbereiteten Einheiten dort an, wo die Fähigkeiten des Nachwuchses angekommen sind. Der Lernbegleiter und seine Lernhelfer (Co Trainer) trainieren individuell und differenzieren die Lerngruppe (Mannschaft) nach möglichst effektiven Lernzeiterfolgen. Zum Tragen kommen keine vier Säulen des Trainings, sondern der "Ganzball".

Trainingsrelevanz

Ausgehend von der individuellen Entwicklung des Menschen werden die Lernenden (Spieler) von qualifizierten Lernbegleitern in den Schlüsselkompetenzen geschult. Taktik, Technik und Kondition werden inhalts- und lernstandsgerecht vermittelt. Lernprozesse werden dokumentiert und evaluiert. Fußball wird als Mannschaftssport verstanden und Teamfähigkeit als wichtige Schlüsselkompetenz verstanden. Physische und psychische Entwicklungen beim Nachwuchs als Momentaufnahme dokumentiert und als weiches Kriterium für die weitere Planung der Entwicklungswege gesehen. Fußball als Spiel begreifen und die daraus freiwerdende Motivation und Unbefangenheit werden als Kompetenzen Verstärker genutzt.
 
Wir sind die Mannschaft 

Die Stärken der Spieler werden gesehen und genutzt als Modellinganlass. Spieler zeigen Stärken vor und dienen der Mannschaft als Lernverstärker. Freunde spielen zusammen, unabhängig vom Lernstand, das Modelling kommt besonders hier zu tragen. Es gibt in der Jugend keine Erste und Zweite Mannschaft, es gibt nur "Die Mannschaft". Es werden nach Lernstand Spieler für Spiele zusammengestellt, um ihre bisher erlernten Fähigkeiten zu festigen. Schlüsselkompetenzen, die im Ganzball der Psyche zugeordnet werden, stehen bei Lernprozessentscheidungen immer im Vordergrund. Der Lernbegleiter kann das Beurteilen und Mannschaftsdienlich umsetzen. Keiner wird zurückgelassen, alle sind Spieler "Der Mannschaft" und tragen mit ihren Stärken zum Erreichen des Ziels bei. Heterogene Lerngruppen haben den Vorteil, Ganzheitliches Lernen zu ermöglichen, ein eigenes Ich zu finden und zu motivieren sein Potenzial auszuschöpfen. In einer Gruppe zu bestehen, als Helfer zu fungieren, Anerkennung erfahren und Freundschaften knüpfen, sind wichtige Schritte zur Menschwerdung,
 
Relevanz für den Breitensport

Aktiv sein bis ins hohe Alter, gemeinsam mit Freunden Teil einer Mannschaft sein und Fussball leben. Als Spieler und als Fan dem Fussball verbunden sein durch positive Erlebnisse. Dem Verein verbunden bleiben aus Überzeugung und aus Dankbarkeit. Der Fußball-Breitensport hat durch seine Ganzheitliche Arbeit viel Zuspruch aus der Bevölkerung und entsprechend viel Zulauf. Die finanziell gut aufgestellten Vereine können ihrem hohen Anspruch in der Ganzheitlichen Ausbildung ihrer Mitglieder durch die föderalistisch geteilten Fußballgelder aus dem Profibereich finanzieren. Ein Heer von Ehrenamtlern übernimmt die vielen kleinen Aufgaben in der Jugendarbeit aus Leidenschaft zum Fußball, da sie so viel fürs Leben im Fußballsport gelernt haben.  
 
Relevanz für den Profifußball

Aus dem breit aufgestelltem Amateurbereich können gut Ausgebildete Spieler gesichtet werden und harmonisch in Mannschaften integriert werden. "GANZ SPIELER/INNEN" sind der neue Spielertyp aus dem DFB-Fußballland, die alle Wettbewerbe gewinnen. Einzigartig ist die gefestigte Psyche der Spieler/innen, die in allen Lebens- und Spielsituationen gute Entscheidungen treffen. Die lange Offenheit und Gemeinsamkeit in der Jugend der Profispieler/innen mit den Breitensportspieler/innen ermöglicht dem Nachwuchs und dem Fan eine Handfeste Identifikation mit Profiteams und Spieler/innen. Der große Zuspruch aus der Bevölkerung bringt eine Weltrekord-Fankultur hervor, die in ihrer Anzahl, Leidenschaft und Festigkeit neue Maßstäbe setzt.

Cookies verwalten