Fußballbuch des Jahres 2020

Die Begeisterung über den im Grunde recht simplen Sport Fußball drückt sich nicht nur im Spiel und auf den Zuschauerplätzen aus. Die Popularität des Fußballs durchzieht unseren gesamten Alltag und jeden sozialen Bereich des Landes. Auch die Literatur macht da beileibe keine Ausnahme. Mit der Auszeichnung zum "Fußballbuch des Jahres" zeichnet die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur literarische Werke aus, die den Fußball auf eine besondere Weise präsentieren und dabei eine neue Perspektive auf den Sport und das Drumherum bieten. Egal ob in Fiktion oder der Wirklichkeit.

Verfolgen Sie hier die Fortschritte im Wettbewerb um das Fußballbuch des Jahres 2020.

Zum Buch "Hat die überhaupt ne Erlaubnis, sich außerhalb der Küche aufzuhalten?"

Jurymitglied Thomas Pöltl nominiert das Buch von Sportreporterin Claudia Neumann zum Fußballbuch des Jahres. In dem Buch stellt sich die erste weibliche Fernsehkommentatorin den Fragen, wie modern Deutschland wirklich ist, wie sie mit den Shitstorms in den sozialen Medien umgeht und welche Lösungsansätze es gibt.

Zum Buch "Hat die überhaupt ne Erlaubnis, sich außerhalb der Küche aufzuhalten?"

Die Auszeichnung "Fußballbuch des Jahres 2020" ist mit einem Preisgeld von 5000 € dotiert - gestiftet von easyCredit. Zudem erhält der Sieger die begehrte Preisfigur MAX.

Die Sieger beim Fußballbuch des Jahres