News zum Thema

Literatur
Zum Buch "Links kickt besser"

"Über den Mythos vom unpolitischen Fußball" heißt der Untertitel vom letzten Kandidaten fürs Fußballbuch des Jahres 2023. Die beiden Autoren Klaus-Dieter Stork und Jonas Wollenhaupt beschäftigen sich in ihrem Buch "Links kickt besser" (Westend Verlag) mit diesem Mythos. Juror Thomas Pöltl nominiert das Buch, das tief in die Geschichte eintaucht und zu Diskussionen anregt.

Weiterlesen
Literatur
Zum Buch "Messi"

Als vorletzten Kandidaten fürs Fußballbuch des Jahres nominiert Karin Plötz "Messi", erschienen bei Edel Sports. Das Buch von Guillem Balagué beleuchtet das Leben des argentinischen Weltklassespielers, der, neben vielen Wegbegleitern, auch selber zu Wort kommt.

Weiterlesen
Literatur
Zum Buch "Um jeden Preis"

Der fünfte Kandidat fürs Fußballbuch des Jahres stammt von Christoph Biermann. Juror Jakob Rosenberg nominiert mit "Um jeden Preis. Die wahre Geschichte des modernen Fußballs" (erschienen bei KiWi) ein Buch, das erklärt, wie der Profifußball zu dem wurde, was er heute ist.

Weiterlesen
Literatur
Zum Buch "Lob des Dribbelns"

Dr. Helmut Böttiger nominiert "Lob des Dribbelns. Über den Mythos des südamerikanischen Fußballs" fürs Fußballbuch des Jahres 2023. In dem bei Aufbau erschienenen Buch beschreibt Autor Olivier Guez den brasilianischen und argentinischen Fußball, die Bedeutung des Dribbelns für die Kultur der beiden Länder und legendäre Spieler.

Weiterlesen
Cookies verwalten