Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

Herzlich Willkommen: Neue Mitglieder für die Akademie

Imke Wübbenhorst, İmran Ayata, Max-Jacob Ost und die "KoFaS" verstärken das Mitgliedernetzwerk der Akademie.

Auf Beschluss des Präsidiums nimmt die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur drei Personen und eine Institution in ihr Mitgliedernetzwerk auf:

Ex-Fußballprofi Imke Wübbenhorst ist Trainerin und Gymnasiallehrerin und spätestens seit ihrem Fußballspruch des Jahres 2019 aus der Fußball-Kultur nicht mehr wegzudenken. Mit ihrem Verständnis für den Fußball als Sport und seine gesellschaftliche Bedeutung ist sie seither regelmäßig Ansprechpartnerin für die Akademie und zuletzt bereits als Jurorin aktiv geworden.

Der Autor und Campaigner İmran Ayata hat als kulturelles Multitalent schon in verschiedensten Genres und Bereichen seine Spuren hinterlassen – eben auch in der Fußball-Kultur. Bei der Akademie war er mit seinen "Fußballmonologen" bereits zu Gast im Veranstaltungsprogramm und schaffte es auf die Short-List beim Fußballbuch des Jahres. In 2020 debütierte er als Juror für den easyCredit-Fanpreis.

Max-Jacob Ost arbeitet als Sportjournalist und ist vor allem durch den Podcast "Rasenfunk" bekannt, mit dem er 2018 den Fanpreis gewann. Getragen durch den Support der Hörer*innen taucht er wöchentlich ungewohnt ausführlich in die Bundesliga-Berichterstattung ein und blickt darüber hinaus mit besonderer Sorgfalt auch auf fußball-kulturelle Themen – aktuell mit dem "11 Leben"-Porträt von Uli Hoeneß, ebenfalls im Podcast-Format.

Die Kompetenzgruppe Fankulturen & Sport bezogene Soziale Arbeit (KoFaS) ist ein Forschungs- und Beratungsteam, das ursprünglich an die Leibniz-Universität Hannover angegliedert war, seit 2015 aber unabhängig von Hannover und Berlin aus tätig ist. Mit Prof. Dr. Gunter A. Pilz und Dr. Almut Sülzle prägen langjährige Mitglieder der Akademie die Arbeit der KoFaS, nun ist auch sie als Institution Teil des Mitglieder-Netzwerks – vertreten durch Franciska Wölki-Schumacher und Jonas Gabler. 

Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur begrüßt alle neuen Mitglieder sehr herzlich und freut sich auf die (weitere) Zusammenarbeit!

Cookies verwalten