Rassismus im Fußball

mit Rachid Azzouzi, Claudia Krobitzsch und Tina Nobis

Der Fußball rühmt sich gerne für seine integrative Kraft – und tatsächlich zeigt ein Blick auf die Sportplätze ein hohes Maß an Diversität. Trotzdem erfahren Schwarze Menschen rassistische Angriffe. Und auch in den Entscheidungsstrukturen von Vereinen und Verbänden sind sie kaum vertreten. Gleichzeitig gibt es hinsichtlich Problembewusstsein und konsequenten Gegenmaßnahmen jede Menge Nachholbedarf.

Moderator Hans Böller (Nürnberger Nachrichten) spricht mit Rachid Azzouzi (Geschäftsführer Sport SpVgg Greuther Fürth), Claudia Krobitzsch (Diversity-Managerin Deutscher Fußball-Bund) und Prof. Dr. Tina Nobis (Rassismusforscherin Universität Osnabrück) über aktuelle Vorfälle, Entwicklungen und Perspektiven.

Die Podiumsdiskussion findet online via Zoom statt. Über diesen Link kann direkt teilgenommen werden: https://eu01web.zoom.us/j/64813631113?pwd=Y2JxOGp5b2xsMFJqVTZiZDZWSloxZz09
Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Eine Veranstaltung von Werkstatt Demokratie heute, ausgerichtet von BildungEvangelisch Erlangen in Kooperation mit der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur

Die Werkstatt Demokratie heute ist ein Gesprächskreis mit Vetreter*innen aus der Zivilgesellschaft in Erlangen, initiiert von Prof. Dr. Hans Jürgen Luibl und Prof. Dr. Dr. Heiner Bielefeldt.  In regelmäßigen Abständen organisiert sie Veranstaltungen, um sich intensiv mit Brüchen in unserer Solidargemeinschaft, mit gemeinsamen Verantwortungsbereichen und mit dem sich wandelnden Verständnis von Gesellschaft auseinanderzusetzen.

10.06.2021
19 Uhr
Online
zurück

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Zum Artikel "Autoren-Nationalmannschaft "

Das Netzwerk der Autoren-Nationalmannschaften plant eine Europameisterschaft inklusive Begleitprogramm aus Lesungen, Debatten und Bildungsveranstaltungen.

Weiterlesen
Cookies verwalten