Fußball und Menschenrechte:

Boykott als Lösung?

Eine Europameisterschaft in 11 Ländern inmitten einer weltweiten Pandemie, darunter Aserbaidschan und Russland sowie eine Winter-WM in Katar stehen vor der Tür - gerade mit Blick auf die Einhaltung der Menschenrechte fragen sich viele Fußballfans, nach welchen Kriterien die UEFA und die FIFA ihre Turniere vergibt. Aber wäre ein Boykott der Fans und Teams solcher Wettbewerbe die richtige Lösung? Wie sollten die Medien mit dieser Thematik umgehen und wie können Fans und Fanverbände verantwortungsvoll protestieren? Diesen und weiteren Fragen beantwortet Moderatorin Mara Pfeiffer mit Lisa Salza (Amnesty International Schweiz), Alexander Fischer (Club Nr. 12) und den beiden Akademiemitgliedern Ronny Blaschke und Dietrich Schulze-Marmeling im großen KickOn@Home-Finale.

Zu sehen ist die Veranstaltung per Zoom und im YouTube-Live-Stream.

KickOn@Home ist eine Kooperationsveranstaltungsreihe von KickIn! und der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur.

15.06.2021
19 Uhr
Online
zurück

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Menschenrechte
Zum Event "Fußball und Menschenrechte:"

Im großen KickOn@Home-Finale geht es am Dienstag um die Frage, wie der Fußball mit Menschenrechtsverletzungen in Staaten wie z.B. Katar umgehen soll. Mit dabei sind unter anderem 3 Akademiemitglieder.

Weiterlesen
Veranstaltungen
Zum Event "Fußball und Menschenrechte:"

Am 15. Juni verabschiedet sich die digitale Soli-Reihe (vorerst?) mit einem Ausblick auf die Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Mit u.a. Akademie-Mitglied Ronny Blaschke geht es um den richtigen Umgang mit dem Thema "Fußball und Menschenrechte".

 

Weiterlesen
Cookies verwalten