Abseits im eigenen Land

Sinti und Roma Sportler

Wie die Historie zeigt, sind Diskriminierung und Ausgrenzung auch im Sport ein wichtiges Thema. Mit dieser Thematik befasst sich nun auch Andrzej Bojarskis Ausstellung "Abseits im eigenen Land - Sinti und Roma Sportler", die vom 1. November bis zum 20. Dezember im DokuZ Sinti und Roma Berlin zu sehen ist.

Eröffnet wird die Ausstellung mit einem Podiumsgespräch, zu dem Oswald Marschall (ehemaliger Boxer und stellv. Vorsitzender des Dokumentations- und Kulturzentrums), Breschkai Ferhad (NEMO e.V.) und Pavel Brunßen (Forschungsprojekt "Antiziganismus und Fußball") geladen sind. Moderiert wird die Diskussion von Akademiemitglied Ronny Blaschke.

30.10.2017
19 Uhr
Berlin
zurück

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Geschichte
Zum Event "40 Jahre queere Sporthistorie"

Gemeinsam mit den Queer Football Fanclubs (QFF) und dem Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) wirft KickOn@Home am Mittwoch im Rahmen des 17."!Nie wieder - Erinnerungstag im deutschen Fußball" einen Blick auf die queere Sporthistorie der letzten 40 Jahre.

Weiterlesen
Geschichte
Zum Artikel "Hörbeiträge zum Erinnerungstag "

Ronny Blaschke spricht mit seinen Gästen über die aktuelle Kampagne der Initiative "!Nie wieder" und wirft einen Blick auf den die Entwicklungen bei der Erinnerungsarbeit im Fußball.

Weiterlesen

Veranstaltungen zum Thema

Cookies verwalten