Spruchsammlung

Die Sammlung von Fußballsprüchen bildet die Grundlage für die Auswahl des Fußballspruch des Jahres 2020, weshalb hier nur solche veröffentlicht werden, die seit August 2020 bis Ende Juli 2021 gefallen sind. Eine weitere Bedingung für den Preis ist die Äußerung in deutscher Sprache (im Original).

Hier können Sie selbst Sprüche einreichen und damit für den Deutschen Fußball-Kulturpreis 2021 vorschlagen. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlosen wir zwei Jahresabos des kicker-sportmagazins.

»Ich wäre auch gerne mal Nationalspieler gewesen. Ostfriesland war leider nie ein eigenständiger Staat. Von daher gab's da für mich keine Chance.«
Timo Schultz
»Wenn man Sorge hat, dass einen der Spieler zu einer Niederlage schießt, dann sollte man ihn vielleicht gar nicht erst verleihen, sondern behalten.«
Julian Nagelsmann
zu Vertragsklauseln in Leihverträgen, die das Auflaufen gegen die eigene Mannschaft verbieten - nachdem Hannes Wolf für Gladbach genau das getan hatte
»Dann musst du das Arbeitsschweinchen rausholen.«
Thomas Müller
»Man muss ja eh denken, und deshalb ist es wichtig, positiv zu denken.«
Manuel Baum
»Manchmal spreche ich auch viel. Ich profitiere davon, dass mich die Spieler ohne Zuschauer besser hören können. Deshalb kommt es auch so emotional von mir rüber.«
Lucien Favre
»Wäre ich Manuel Neuer, könnte ich den vielleicht halten.«
Rafal Gikiewicz
zu einem Gegentor beim Spiel gegen Bayer Leverkusen
»Wir haben die Abstandsregeln vorbildlich eingehalten.«
Michael Zorc
nach der 1:3-Niederlage des BVB bei Lazio Rom
»die einzig wichtige frage in diesen tagen ist doch eh, ob zuerst der impfstoff kommt oder der #effzeh ein spiel in der bundesliga gewinnt«
Arne Steinberg
Tweet zur sportlichen Situation des 1. FC Köln im Herbst 2020
»Ey Jungs, schießt ein Eigentor!«
Ramon Gehrmann
der Trainer der Stuttgarter Kickers weist seine Spieler an, das gerade geschossene Tor zu neutralisieren. Sie hatten nach einer Verlertzung, den Ball nicht wie erwartet zum Gegener zurückgegeben
»Wir sind weltweit in einer Pandemiephase und dass wir dann die Spieler kreuz und quer durch Europa reisen lassen, ist für mich persönlich verantwortungslos.«
Kenan Koçak
»Wenn Miro Klose sechs Wochen trainiert, könnte er vielleicht auch wieder spielen - aber den brauche ich hier selbst.«
Hansi Flick
über das Fehlen echter Mittelstürmer für die DFB-Elf
»Döner passt zu mir - er kommt von der Straße, wie ich.«
Lukas Podolski
zur Eröffnung seines neunten Döner-Imbiss in Köln
»Gegen die deutsche Schiedsrichtergilde war der Vatikan eine Weiberwirtschaft.«
Oliver Fritsch
blickt für Zeit Online auf den schwierigen Aufstieg von Bibiana Steinhaus zur Bundesligaschiedsrichterin zurück
»Der Fußball scheint offenbar Narrenfreiheit zu genießen. Das ist kontraproduktiv und ein falsches Signal.«
Frank Ulrich Montgomery
der Vorstandsvorsitzende des Weltärztebundes kritisiert die Austragung des Supercup-Finales zwischen dem FC Bayern München und dem FC Sevilla im Corona-Risikogebiet Budapest
»Der Fußball scheint offenbar Narrenfreiheit zu genießen. Das ist kontraproduktiv und ein falsches Signal.«
Frank-Ulrich Montgomery
der Vorsitzende des Weltärtztebundes zur Austragung des Supercup-Finales im Corona-Risikogebiet Budapest
»Fußball mit Abstand und Maske funktioniert nicht.«
Dirk Zingler
Union Berlins Präsident plädiert im September für weniger Corona-Einschränkungen beim Stadionbesuch
»Wir müssen aufhören, uns über so Dinge wie Fußballstadien zu unterhalten. Das ist wirklich komplett irreführend.«
Christian Drosten
plädiert im September für eine Verschiebung der öffentlichen Diskussion
»Wenn es zum Glücksspiel avanciert, habe ich ein Problem damit.«
Sven Mislintat
kritisiert die uneinheiltiche Linie bei Handspielen
»Ich bin negativ getestet. Leider war es heute nicht das einzige negative Ergebnis.«
Frank Baumann
der positiven Nachricht aus dem Labor folgte ein 1:4 zum Auftakt der Bundesliga-Saison gegen Hertha BSC Berlin
»Fingerspitzengefühl, wenn man es genau betrachtet, ist eigentlich ein Bruch der Regeln.«
Patrick Ittrich