Spruchsammlung

Die Sammlung von Fußballsprüchen bildet die Grundlage für die Auswahl des Fußballspruch des Jahres 2020, weshalb hier nur solche veröffentlicht werden, die seit August 2019 bis Ende Juli 2020 gefallen sind. Eine weitere Bedingung für den Preis ist die Äußerung in deutscher Sprache (im Original).

Hier können Sie selbst Sprüche einreichen und damit für den Deutschen Fußball-Kulturpreis 2020 vorschlagen. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlosen wir zwei Jahresabos des kicker-sportmagazins.

Spruch einreichen
»Für mich war das ziemlich lange Freefall und nicht Achterbahn.«
Florian Kohfehldt
bringt zum Saisonfazit seine Freizeitpark-Erfahrung ein
»Ich habe immer versucht beim Fußball der beste zu sein, beim Partymachen der beste zu sein, bei der Familie auch der beste zu sein.«
Claudio Pizarro
»Der Franke ist ein treuer und loyaler Mensch. Das sieht man auch am Fußball. Da ist der Franke auch bereit, schwer zu leiden.«
Markus Söder
»Man kann jetzt nicht von den Leuten vom FC Bayern erwarten, dass sie jetzt plötzlich nur noch halbtags arbeiten, damit die Bundesliga wieder spannender wird.«
Uli Hoeneß
nach dem Gewinn der 8. Meisterschaft in Folge
»Ich glaube, wenn man die Historie von Dennis Diekmeier kennt, dann weiß man, man muss nicht aufspringen, wenn er eine Torchance hat.«
Uwe Koschinat (Trainer SV Sandhausen)
»Erstmal habe ich mir vorhin schon gedacht, dass Mentalität so ein bisschen der große Bruder vom Stellungsfehler ist. Der wird genutzt, wenn man nicht genau weiß, was jetzt gerade schief gegangen ist.«
Mats Hummels
»Immer, wenn sich andere Klubs darauf bewerben, der "neue HSV" zu sein, kommt der #HSV und zeigt den Anfängern, wie es wirklich geht!«
Benjamin Zurmühl
Tweet nach Kassieren des Last-Minute-Ausgleich im Spiel gegen Holstein Kiel und dem sich erneut anbahnenden Scheitern eines HSV-Aufstiegs
»Gladbach hat einen Torwart, der mit dem Fuß besser ist als viele Spieler von Schalke.«
Rafael van der Vaart
»Glauben Sie ehrlich, dass einer von denen in der DFL sich eine einzige Sekunde Gedanken macht, was bei uns in den Köpfen vorgeht? Das ist denen alles scheißegal! Wir sind am Ende die, die den Preis bezahlen für den ganzen Scheiß. Diese Leute sitzen in ihr«
Chris Löwe
der Spieler von Dynamo Dresden, nachdem die Sachsen zwischen dem 31.5. und dem 18.6. sieben Spiele absolvieren mussten
»Der liebe Gott in seinem Zorn / schickt Bielefeld statt Paderborn.«
Günter Klein (Münchner Merkur)
nachdem Bielfeld mit einem 4:0-Sieg über Dynamo Dresden den Aufstieg nahezu perfekt machen konnte, während Paderborn in der 1. Liga abgeschlagen auf Rang 18 rangierte
»Das Geschäftsmodell von RB Leipzig ist hochdefizitär und der sportliche Erfolg auf Pump ausgerichtet.«
Axel Hellmann
das Vorstandsmitglied von Eintracht Frankfurt über die Umwandlung eines 100 Millionen Euro-Darlehens in eine Kapitalrücklage bei RB Leipzig
»Fortuna Düsseldorf ist gut. Die spielen auch mit Ball.«
Hansi Flick
»Es steht außer Frage, dass auch Profi-Fußballer ihre Haare schneiden lassen müssen.«
DFL
aus der Begründung der DFL für die gegen Manuel Akanji und Jadon Sancho verhängten Geldstrafen, nachdem die BVB-Spieler bei häuslichen Friseurterminen gegen das medizinisch-organisatorische Konzept der DFL-Taskforce „Sportmedizin/Sonderspielbetrieb“ verstoßen hatten
»Ich weiß nicht, ob das nicht so herausragende Zuschauerinteresse auch Protest ist, aber Fußball ist einigen Menschen im Moment anscheinend nicht so wichtig wie sonst.«
Axel Balkausky
der ARD-Sportkoordinator zur geringen Quote der Sportschau nach der Bundesliga-Wiederaufnahme
»Ich hab's erst gar nicht realisiert, dass das Dennis war, weil man davon ja nie ausgeht, wenn ein Tor fällt.«
Dana Diekmeier
zu dem ersten Profitor ihres Mannes nach über 11 Jahren im Geschäft
»Wir müssen uns sämtliche Finanzierungsmöglichkeiten aller Vereine angucken und bewerten: Was ist daran eigentlich gerecht?«
Oke Göttlich
»Selbst ein Fußballjunkie kann sich nicht freuen über den Neustart der Bundesliga. Alles, woran das System Fußball krankt, alles, was die ökonomische Überhitzung weiter befeuert, alles, was diesen wunderbaren Sport zerstört, hat sich durchgesetzt.«
Carolin Emcke
»Der Re-Start hat sich gelohnt! Es ist genau das vorsichtige Hineintasten in eine verantwortungsvolle Normalität, die wir alle wollen.«
Armin Laschet
»Es wird nicht schön sein, welche Mannschaft auch immer Meister wird, vor 250 oder 300 arbeitenden Menschen im Stadion den Titel zu feiern. Insofern wäre es ganz gut, wenn in diesem Jahr vielleicht wieder die Bayern Meister werden.«
Oliver Mintzlaff
der Geschäftsführer von RB Leipzig über Titelfeiern im Corona-Jahr
»Ich habe schon in Österreich in der 2. Liga gespielt.«
Lukas Hinterseer
hat Erfahrung mit "Geisterspielen"