Kicker, Kämpfer, Legenden

Juden im deutschen Fußball

Die Ausstellung rückt die Bedeutung von Juden für die Entwicklung des deutschen Fußballs in den Mittelpunkt. Jüdische Spieler, Trainer, Journalisten und Funktionäre haben einen wichtigen Beitrag zur Popularität des Sports in Deutschland geleistet. Erweitert ist die Ausstellung um einen Banner zu Karl Heß, dem Funktionär des SV Darmstadt, dem gerade der Vorplatz des Stadions gewidmet wurde.

Die Eröffnung findet am 18. Januar um 19 Uhr statt.

Begleitend zur Ausstellung, die von der Evangelischen Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau verliehen wird, finden Vorträge der Akademie-Mitglieder Dietrich Schulze-Marmeling (24. Januar) und Lorenz Peiffer (14. März) statt.

18.01.2017 - 24.03.2017
Darmstadt
zurück

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Geschichte
Zum Event "40 Jahre queere Sporthistorie"

Gemeinsam mit den Queer Football Fanclubs (QFF) und dem Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) wirft KickOn@Home am Mittwoch im Rahmen des 17."!Nie wieder - Erinnerungstag im deutschen Fußball" einen Blick auf die queere Sporthistorie der letzten 40 Jahre.

Weiterlesen

Veranstaltungen zum Thema

Cookies verwalten