Spiel  Festival  Diskriminierung  Flucht  Menschenrechte  Sport 

Ute Bock Cup 2018

Bereits zum zehnten Mal veranstalten die Freund*innen der Friedhofstribüne und der Wiener Sportclub den Ute-Bock-Cup. Das traditionelle Fußballturnier ist in ein Festival eingebunden, gesammelte Spenden gehen an ausgewählte Vereine der Anti-Diskriminierungs- und Flüchtlingsarbeit. Ein starkes Zeichen möchten die Veranstalter*innen setzen - nicht zuletzt um gegen aktuelle Tendenzen in der österreichischen Politik zu setzen.

10.06.2018
10 Uhr
Wien
zurück

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Geschichte
Zum Artikel ""!Nie wieder" 2021 - Fokus auf LGBTIQ+"

Die 17. Kampagne zum "Erinnerungstag in deutschen Fußball" erinnert besonders an die Menschen, die aufgrund sexueller und geschlechtlicher Identität zur Zeit des Nationalsozialismus und darüber hinaus verfolgt wurden - ohne den Blick für die Gegenwart zu verlieren.

Weiterlesen
Cookies verwalten