Feuilleton

Gemeinsamkeiten von Fußball und Kultur

Dr. Thomas Grethlein, Aufsichtsratsvorsitzender des 1. FC Nürnberg, diskutierte mit Jens-Daniel Herzog, Intendant des Staatstheaters Nürnberg, über die Auswirkungen der Pandemie auf Sport und Kultur.

Der Bundesliga-Auftakt am Wochenende war eine absolute Ausnahme, darüber hinaus sind Sport und Kultur in der Breite noch gleichermaßen stark von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. In der zweiten Folge der "Open Shutdown"-Reihe des Staatsthaters Nürnberg wurde genauer auf die Thematik geblickt. Moderator Michael Husarek, Chefredakteur der Nürnberger Nachrichten, diskutierte mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden des 1. FC Nürnberg, Dr. Thomas Grethlein, sowie dem Staatsintendanten Jens-Daniel Herzog. Eine große Gemeinsamkeit von Fußball und Kultur verorten die beiden Gesprächsgäste, die zudem studierte Philosophen sind, in der Begegnung mit dem anwesenden Publikum.

Michael Fischer berichtet für die Nürnberger Nachrichten. Die vollständige Diskussion ist auf YouTube abrufbar.