Talk  Akademie  Fans 

Den Fußball retten - oder gleich neu erfinden?

Fußball- und Fan-Kultur leben von der Zusammenkunft und dem gemeinschaftlichen Erleben von Fußball. Auf dem Platz oder als Zuschauer*in, beim Stadionbesuch oder bei Übertragungen. Fußball und Fußballkultur setzen Menschen in Kontakt. Nur logischerweise brachte daher die Pandemie mit ihren Kontaktbeschränkungen – auch im Fußball – das Prinzip der Vergemeinschaftung in Vereinen und im Fan-Dasein ins Wanken. Stadien und Plätze blieben geschlossen, gemeinschaftliches Erleben von Fußball war phasenweise nicht möglich.

Als dann der Profifußball und dessen Verbände begannen, die Durchführung von Spielen trotz großer Einschränkungen und hoher Inzidenzen durchzusetzen, brachte das nicht etwa die positiven Effekte der Fußballkultur zurück, sondern stürzte das Bild des Fußballs und der Verbände tiefer in die Krise. Unübersehbar wurde deutlich, worum es ging: Spielen um jeden Preis, auf dass die TV-Gelder weiter fließen.

Gemeinsam mit Gästen aus der Fußballkultur wollen wir uns daher auf dem Podium Fragen rund um das Wesen und die Zukunft des Fußballs stellen: Was zeichnet Fußball, Stadionbesuch und Fankultur als (Gemeinschafts-)Erlebnisse eigentlich aus? Ist der Profifußball noch reformierbar? Welche Gegenmodelle gibt es? Und können engagierte Fans noch echte Verbesserungen erkämpfen?

Podium:

Gerrit Kremer ist eigentlich studierter Gymnasiallehrer, schied aber aus dem Schuldienst wieder aus, um sich seit 2015 intensiv mit dem Fußball und der digitalen Transformation zu beschäftigen. Gerrit ist einer der Initiatoren des Projektes "Dein Club - DU entscheidest!" (https://www.deinclub.tc-freisenbruch.de/), bei dem Fans Online über die Geschicke eines realen Fußballvereins mitbestimmen, Aufstellung, Transfers, Finanzen, Bier- und Bratwurstpreis uvm. Während Corona initiierte er zudem mit GeisterspielTickets (www.geisterspieltickets.de) eine kreative Spendenplattform für den Breitensport, bei dem knapp 300.000€ für Vereine gesammelt wurden. Gerrit ist eher Fußballromantiker und sieht die fortschreitende Kommerzialisierung des Volkssports Nr. 1 eher kritisch, glaubt aber trotzdem, dass der Fußball grundsätzlich noch zu retten wäre...

Helen Breit ist 1. Vorsitzende der bundesweiten Fan-Interessengemeinschaft Unsere Kurve, hat das Fan-Netzwerk Zukunft Profifußball mit initiiert und war Mitglied der DFL-Taskforce Zukunft Profifußball. Sie ist in Freiburg zu Hause und unterstützt den Sport-Club Freiburg.

Conrad Lippert studierte in Leipzig Soziologie und Psychologie und versucht sich aktuell an der Kriminologie in Regensburg. Zum Fußball gefunden hat er im Erzgebirge. Er ist seit 2009 beim basisdemokratischen Club Roten Stern Leipzig '99 e.V. (RSL) engagiert. Als Pressesprecher und stellvertretender Sicherheitsbeauftragter hat er die rasante Entwicklung vom kleinen, linken Stadtteilverein zu einem der größten Sportvereine der Messestadt aktiv mitgestaltet. Seit seiner Gründung tritt der RSL für die Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung im Breitensport ein und streitet leidschaftlich mit den Verbänden und gegnerischen Teams, um eine respektvolle Atmosphäre für alle bei den Spielen und darüber hinaus. Im Bündnis !NieWieder versuchen Conrad und sein Verein zudem eine lebendige Gedenkkultur im deutschen Fußball zu etablieren.

 

Moderation:
Alina Schwermer
ist freie Sportjournalistin und schreibt unter anderem für die Tageszeitung taz und für die Deutsche Welle. Sie beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit alternativen Modellen für einen besseren Fußball und Sport. Im Jahr 2018 erschien ihr Buch "Wir sind der Verein" zu fangeführten Fußballklubs. 2022 erscheint ihr neues Buch "Futopia" im Werkstatt-Verlag. Dort entwirft sie wirtschaftliche und gesellschaftliche Modelle für einen anderen Fußball und bietet vielen Ideen Engagierter eine Plattform.

 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Z-Bau und dem Fanprojekt Nürnberg statt. Alle Informationen zu den 2G-Einlassvoraussetzungen finden Sie hier. Tickets können ab sofort im Vorverkauf erworben werden.

16.11.2021
19 Uhr
Nürnberg
Z-Bau
5,00 Euro
zurück
Cookies verwalten