Die Akademiemitglieder Dietrich Schulze-Marmeling und Josefine Paul debattieren am Dienstagabend über den Umgang mit schwierigen Gastgeberländern.
Die Fußballweltmeisterschaft in Katar 2022 ist auf Grund von Menschenrechtsverletzungen bei den Aufbauarbeiten umstritten. Kritiker aus aller Welt fordern Fans und Teams zum Boykott der Veranstaltung auf. Dietrich Schulze-Marmeling wird im Talk die Initiative Boykott Katar 2022 vorstellen und mit der Landtagsabgeordneten Josefine Paul über das Thema...
Vergabe der WM für 2018 und 2022
Trotz massiver Korruptionsvorwürfe stimmte das Exekutivkomitee des Weltfußballverbands Fifa heute über die Austragungsorte der Fußballweltmeisterschaften 2018 und 2022 ab. Die WM 2018 findet in Russland und die WM 2022 in Katar statt. Russland setzte sich gegen die Mitkonkurrenten England, Belgien/Niederlande und Spanien/Portugal durch und Katar...
Zahlreiche Veranstaltungen blicken aktuell auf die Entwicklungen in Katar und den richtigen Umgang mit der anstehenden Weltmeisterschaft.
Die umstrittene "Winter-WM" in Katar beschäftigt aktuell zahlreiche Fangruppen, Aktivist*innen und Journalist*innen, darunter auch viele Mitglieder der Akademie. Wir empfehlen exemplarisch zwei zurückliegende Veranstaltungen, die als Mitschnitt im Internet verfügbar sind: "Katar 2022 - Nicht unsere WM!" - Zentrale Veranstaltung von #BoycottQatar...
14. Dezember 2010: Die WM 2022 in Katar
Die überübernächste Fußball-Weltmeisterschaft wird in Katar stattfinden. Bis 2022 wird sich das Land stark verändern. Wie sieht das Land der Fußball-Zukunft aber heute aus? Die 11 Freunde berichten über den Fußball, die Fans, die Infrastruktur, die Frauenrechte und die Hitze in Katar.
Asiens Verbandspräsident glaubt nicht an eine Verlegung
Richtet Katar die WM 2022 im Winter aus? Nein, sagt der Präsident der Asiatischen Fußball-Konföderation, Mohammed Bin Hammam. Er glaubt nicht daran, dass Katar die Fifa um eine Verlegung bittet - genau das hatte aber Fifa-Präsident Joseph Blatter zur Bedingung für ein Turnier im Winter gemacht. Mehr dazu bei Spiegel Online . ...
WDR sport inside: Der Gesundheitsschutz der Gastarbeiter ist durch den überforderten Staat kaum zu gewährleisten.
Die oft menschenrechtswidrigen Lebens- und Arbeitsbedingungen der zahlreichen Gastarbeiter in Katar sind auch mit Blick auf die anstehende Weltmeisterschaft vielfach dokumentiert. Die Probleme verschärfen sich mit Blick auf die Ausbreitung des Corona-Virus in den engen Unterkünften. Erste positive Befunde gibt es bereits. Recherchen von WDR Sport...
Das Magazin "Unhaltbar" beleuchtet zahlreiche Missstände des Fußballs.
Dass die WM in Katar polarisiert, steht schon lange fest. Negativschlagzeilen wie die Kommerzialisierung des Sports, Menschenrechtsverletzungen und die allgemeinen Zustände des modernen Fußballs überschatten die kommende Winter-WM. Die Ausgabe des Mini-Magazins haben die Christliche Initiative Romero in Zusammenarbeit mit AWO international,...
9. Januar 2014: Verwirrung um die WM-Verlegung
Mit seiner Ankündigung die Fußball-WM 2022 in Katar werde im Winter ausgetragen, hat FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke eine Überraschung ausgelöst. Einen offiziellen Beschluss des Weltverbandes gibt es nicht. Dem Franzosen dürfte die Aktion trotzdem nicht schaden, meint Jens Weinreich bei Spiegel Online . Ebenfalls bei Spiegel Online ist unter dem...
Die Weltmeisterschaft im Wüstenstaat steht seit der Vergabe in der Kritik. Einige Engagierte, darunter auch die Autoren Bernd-M. Beyer und Dietrich Schulze-Marmeling, rufen zum Boykott auf. Doch ist das richtig?
Im neuen Buch "Boykottiert Katar 2022! - Warum wir die FIFA stoppen müssen" von den Akademiemitgliedern Bernd-M. Beyer und Dietrich Schulze-Marmeling werden alle Kritikpunkte rund um die WM im Wüstenstaat ausführlich erläutert. Neben der grundlegenden Verletzung von Menschenrechten in Katar, sowohl gegen die eigene Bevölkerung als auch die...
30. Mai 2013: Das erste Fanzine des Internationalen Gewerkschaftsbunds
Vor kurzem ist die erste Ausgabe des Fan-Magazins „Workers United“ des IGB erschienen, das über die andere, die dunkle Seite von Katar informiert. Dabei dreht sich vieles um Fußball und die Menschen, die dort die Stadien für die Fußball-WM 2022 bauen und diejenigen, die unter haarsträubenden Bedingungen für örtliche Fußballvereine spielen. Link zum...
21. Januar 2011: Katars Testlauf für die WM '22
Beim Asien-Cup übt Katar schon einmal für die Fußball-Weltmeisterschaft in elf Jahren. Allein, in den Stadien ist nichts los. Sogar beim Eröffnungsspiel zwischen Katar und Usbekistan blieben mehr als 10.000 Plätze leer, Tiefpunkt war das Duell der Rekordtitelträger Saudi-Arabien und Japan, zu dem sich 2.022 Fans im Stadion von Ar-Rayyan verloren....
Warum Katar so viel in den Sport investiert erklärt ein kurzer Beitrag im Deutschlandfunk.
Der FC Bayern München ist wieder zum Trainingslager in Katar, der teuerste Spieler der Welt wurde mit Hilfe des Staates zu Paris St. Germain geholt und dann steht 2022 auch noch die Weltmeisterschaft an. Und auch in andere Sportarten wird stark investiert, mittlerweise finden regelmäßig große Turniere im kleinen arabischen Staat statt. Ronny...
2. Dezember 2013: Sport Inside
Der heutige Bolzen TV-Tipp des Tages: Sport Inside um 22.45 Uhr im WDR. Mit den Themen: Fußball-Ware-Kind, über den Kampf um junge Fußball-Talente und über den "netten" Gastgeber der WM 2022 Katar und die Vorwürfe von Menschenrechtsverletzungen. Weitere Informationen bei Bolzen-Online und der Homepage des WDR ...
2. April 2013: Die WM in Katar 2022
Zu welcher Jahreszeit die WM in Katar im Jahr 2022 stattfindet, wird zunehmend zum Politikum. Thomas Kistner, Redakteur der Süddeutschen Zeitung und zuständig für Sportpolitik, ordnet im Gespräch mit dem Deutschlandfunk diese Debatte dem Machtkampf zwischen Michel Platini und Sepp Blatter zu. Außerdem äußert er sich zu den Ermittlungen des FBI im...
Amnesty International kritisiert erneut die Arbeitsbedingungen im Wüstenstaat.
Seit der Bekanntgabe des WM-Austragungsortes 2022 mehren sich die Kritiken an das Gastgeberland Katar. Vor allem die desaströsen Arbeitsbedingungen für Gastarbeiter sind Menschenrechtsorganisationen ein Dorn im Auge. So prangert Amnesty International anlässlich des fünften Jahrestags der Vergabe an, dass sich, trotz der Versprechungen des...
19. Januar 2011: Läuft Sepp Blatter ins Leere?
Über die WM-Vergabe 2022 an Katar könnte Sepp Blatter eines nicht mehr gar so fernen Tages stürzen. Der Widerstand gegen den Fifa-Präsidenten wächst. Mag Blatter sich noch für den größten Weltjongleur seines Sports halten, springt ihm doch längst der Ball zu oft vom Fuß. Roland Zorn kommentiert für die Frankfurter Allgemeine Zeitung ...
Für einen Erfolg bei der Heim-WM 2022 geht Katar ungewöhnliche Wege.
Der Emir von Katar möchte bei der Fußballweltmeisterschaft 2022 im eigenen Land eine konkurrenzfähige Truppe aufbieten. Die Idee ist, es als Entwicklungsland des Weltfußballs mit den Großen aufzunehmen. Hauptbeauftragter ist seit zwölf Jahren Andreas Bleicher, der mit mehr als 6000 Mitarbeitern jedes Jahr rund eine halbe Millionen Kinder und...
Arte zeigt Reportage über Geldtransfers, geheime Ermittlungen – und eine Liebesgeschichte.
Über Jahre hinweg war Mary Lynn Blanks die Lebensgefährtin von Chuck Blazer, einem Mitglied des Exekutivkomitees der FIFA. In der Dokumentation gewährt sie Einblicke in ihr damaliges Leben und hinter die Kulissen der Milliarden-Dollar-Industrie. Auch die umstrittene WM-Vergabe an Katar 2022 wird thematisiert. Die Reportage ist aktuell in der...
14. Januar 2014: Frank Willmann über das neue Sportjahr
Untergangsszenarien stehen auch im neuen Jahr wieder hoch im Kurs, weiß Tagesspiegel -Kolumnist und Akademie-Mitglied Frank Willmann : Ausverkauf, Balkanschwemme und, obwohl die WM in diesem Jahr in Brasilien gespielt wird, wirft Katar 2022 schon seinen Schatten voraus. Und er fragt: „Die Fifa-Funktionäre sind schließlich nur Menschen. Wenn man...
Lesung, Vortrag und Diskussion mit Autor Jens Weinreich am 5. Februar, 19:30 Uhr im Zeitungs-Café Hermann Kesten
Fußball-Literatur No. 37 Donnerstag, 5. Februar 2015, 19.30 Uhr Jens Weinreich » 2022. Ein Wegweiser durch den FIFA-Dschungel: Über die WM 2022 in Katar, zu Russland 2018 und zur FIFA-Präsidentschaftswahl im Mai 2015 « Zeitungs-Café Hermann Kesten; Peter-Vischer-Str. 3/ Eingang neben Katharinenruine, 90403 Nürnberg Eintritt: 5 € / 3 € (ermäßigt);...
26. Juli 2011: Die Fifa sperrt Bin Hammam
Die Fifa klärt den Fall des Funktionärs Mohamed Bin Hammam auf ihre übliche Weise. Die Kernfrage lautet nun: Tat Bin Hammam nicht etwas, das festes Brauchtum in der Fifa ist? Wenn ordentliche Gerichte das feststellen, müsste Katar um die Ausrichtung der WM 2022 bangen. Thomas Kistner kommentiert in der Süddeutschen Zeitung “die Farce von Zürich“. ...
Die Vergabe der Weltmeisterschaft in den Wüstenstaat sorgt seit Jahren für Kritik - zahlreiche Engagierte rufen zum Boykott auf und verleihen ihrer Forderung zur Klub-WM noch einmal Nachdruck.
Ausbeutung von Gastarbeiter*innen (nicht nur) auf den Baustellen der Weltmeisterschaft, fehlende Presse- und Meinungsfreiheit, die fehlende Akzeptanz von LGBTIQ+-Rechten - die Kritik am nächsten WM-Gastgeberland Katar ist gerade aus menschenrechtlicher Perspektive seit Jahren gewaltig. Den oft beschworenen "Werten des Sports" dient die Ausrichtung...
Norwegisches Fußballmagazin deckt Missstände beim Stadion in St. Petersburg auf.
Vowürfe von Sklaverei auf WM-Baustellen hört man seit Jahren über das Gastgeberland 2022 Katar. Nun gibt es auch konkrete Vorwürfe bezüglich der kommenden Spiele in Russland. Recherchen des norwegischen Fußballmagazins Josimar zu Folge, arbeiteten wenigstens im zweiten Halbjahr 2016 bis zu 110 Nordkoreaner unter unmenschlichen Bedingungen am Stadion...
3. Dezember 2010: Jens Weinreich über die Fußball-WM-Vergabe
Russland und Katar jubeln: Sie richten die WM-Endrunden 2018 und 2022 aus. Als Sieger darf sich aber auch Sepp Blatter fühlen. Die Vergabe der WM-Turniere an die beiden Länder zeigt, dass die Seilschaften des Fifa-Präsidenten immer noch gut zu funktionieren scheinen. Jens Weinreich bei Spiegel Online über ein undurchdringliches Netz miteinander...
13. November 2014: Fifa-Ethikkommission spricht Russland und Katar frei
Korruption bei der Vergabe der Fußball-WM 2018 oder 2022? Angeblich sollen keine Gelder geflossen sein, die mit der Bewerbung Russlands oder Katars zusammenhängen. So steht es jedenfalls in dem 42 Seiten umfassenden Urteil, das der deutsche Richter Hans Joachim Eckert als Vorsitzender der Spruchkammer der Fifa-Ethikkommission verfasst hat. Mehr dazu...
Fußball-WM nur Höhepunkt einer Serie von Events
Wie schwer sich Sportverbände mit Kritik an politischen Zuständen im Allgemeinen und Menschenrechtsverstößen im Speziellen tun, hat sich an vielen Beispielen gezeigt. Schon lange vor der Fußball-WM 2022 in Katar lohnt sich ein Blick auf die gleichenorts stattfindende Handball-WM. Denn das FIFA-Hauptevent stellt nur den Höhepunkt einer ganzen Reihe...
Akademie-Mitglied Bernd-M. Beyer schreibt im Blog des Werkstatt-Verlags über historische Boykottforderungen gegen Nazi-Deutschland.
2022 finden mit der Fußball-WM in Katar und den Olympischen Winterspielen in Peking gleich zwei Sportgroßereignisse in Staaten mit problematischer Menschenrechtslage statt. Aus diesem Anlass blickt Akademie-Mitglied Bernd-M. Beyer in einem Blog-Post auf die historisch ersten Boykottforderungen, die sie sich im Vorfeld von Olympia 1936 und im Rahmen...
Die Menschenrechtslage in Katar vielleicht noch katastrophaler als bisher gedacht - und die Bemühungen der Fifa das zu ändern eher halbeherzig.
Die Zusicherung, die Arbeitsbedingungen im Land zu verbessern, hat die katarische Regierung nicht gehalten, stellt die internationale Gewerkschaftunion ITUC in einem neuen Bericht fest. Sollte sich an den Bedingungen nichts ändern kämen bis zur WM 2022 ca. 7000 Menschen ums Leben. Der Forderung der ITUC, Arbeitsrechte ins Zentrum der Vorbereitungen...
Queer Football Fanclubs zu Blatters Äußerungen
Der Ausspruch von Fifa-Präsident Sepp Blatter zum Sexualleben von Fußballfans sorgt weiterhin für viel Wirbel. Er hatte erklärt, dass Homosexuelle aus Respekt gegenüber dem WM-Gastgeber Katar auf Sex verzichten sollten, solange sie sich dort aufhalten. In einer Presseerklärung fordert die schwul-lesbische Fanorganisation Queer Football Fanclubs...
27. November 2013: Sportdebatte von ZEIT-Online mit Theo Zwanziger und Gunter Gebauer
Beim Philosophischen Armdrücken von ZEIT ONLINE debattierte der frühere DFP-Präsident Theo Zwanziger mit dem Sportphilosophen und Akademie-Mitglied Gunter Gebauer über das Thema "Gerechtigkeit im Fußball". Moderiert wurde die Veranstaltung von einem weiteren Akademie-Mitglied: Oliver Fritsch . Zwanziger kritisierte u.a. die Vergabe der WM 2022 nach...
26. Mai 2011: Ermittlungsverfahren gegen Herausforderer Mohamed Bin Hammam
Eine Woche vor der Kampfabstimmung um das Präsidentenamt gegen Amtsinhaber Joseph Blatter hat die FIFA-Ethikkommission ein Ermittlungsverfahren gegen Herausforderer Mohamed Bin Hammam und Exekutivmitglied Jack Warner eingeleitet. Die Frankfurter Rundschau analysiert: “Bereits nach der Doppel-Vergabe der Weltmeisterschaften 2018 und 2022 an Russland...
19. Juli 2013: Sepp Blatter will die Fußball-WM 2022 in den Winter verlegen
Mit seinem unvermittelten Vorstoß zur Winter-WM in Katar 2022 hat der Fifa-Chef wieder einmal alle überrumpelt. Philipp May kommentiert im Deutschlandfunk : „Doch woher kommt dieser Sinneswandel? Aus der plötzlichen Erkenntnis, dass es in der Wüste im Sommer heiß werden kann, wohl kaum. Natürlich, wie fast immer beim trickreichen FIFA-Boss kann man...
Neben dem Fan-Sein in der Corona-Krise, geht es unter anderem um den beinahe ersten schwarzen Spieler im englischen Fußball, den ersten israelischen Fußballprofi in den Vereinigten Arabischen Emiraten und die Frage, wie mit der WM 2022 in Katar umgegangen werden soll.
Die Titelstory befasst sich mit dem Fan-Sein in der Corona-Krise. Was heißt es, Ultra im "Homeoffice" zu sein? In einem Bericht und anschließendem Interview mit drei Ultras werden die wichtigsten Fragen geklärt. Außerdem schreibt Akademiemitglied Nicole Selmer im 160. Heft über Jack Leslie, der 1925 beinahe der erste schwarze Nationalspieler...
12. Januar 2011: Das Netzwerk QFF lädt den FIFA-Präsidenten ein
Beim achten Treffen der Queer Football Fanclubs , das vom 07. bis 09. Januar in der SchücoArena in Bielefeld stattfand, versammelten sich die Delegierten von 19 schwul-lesbischen Fußballfanklubs. Neben der Aufnahme neuer Mitgliedsvereine und der Bestätigung des Sprecherrats wurde zum ersten Mal eine Resolution verabschiedet. Diese richtet sich gegen...
Die aktuelle Beilage des Amnesty Journal liefert einen breiten Einblick aus globaler Perspektive.
Die Zusammenhänge zwischen Fußball und Menschenrechten sind breit gestreut: In Deutschland etwa beschäftigen sich Vereine und Fankurven mit der Unterwanderung durch Rechtsextremisten, für die WM 2022 in Katar werden Gastarbeiter ausgebeutet und ihrer Freiheit beraubt. In vielen Regionen der Welt kämpfen Frauen- und/oder LSBTTI-Teams um Anerkennung...
Nicole Selmer über das Emirat
Sklaverei, Korruption, Nähe zu Terroristen – die Liste der Vorwürfe gegen das arabische Emirat ist erschreckend. Trotzdem haben zahlreiche Vereine wie der FC Bayern, Schalke 04 und Red Bull Salzburg auch heuer wieder dort ihr Wintertrainingslager abgehalten. Akademie-Mitglied Nicole Selmer kommentiert im österreichischen Fußballmagazin ballesterer :...
Aus #BoycottQatar2022 wird "Fairness United" - die Initiative setzt ihr Engagement unter neuem Titel fort.
Im vergangenen Jahr war die Initiative #BoycottQatar2022 wesentlich an den Protesten gegen die FIFA-WM in Katar beteiligt. Das Kernteam, zu dem auch einige Mitglieder der Akademie gehören, hat sich nun dazu entschlossen, seine Arbeit als "Fairness United" zu verstetigen und sich dauerhaft Menschenrechtsfragen im Fußball zu widmen – insbesondere in...
Mit der Dokumentation "The Workers Cup" über die Arbeiter in Katar startete das 15. Internationale Fußballfilmfestival in Berlin.
Ganz an dem diesjährigen Schwerpunkt "Fußball und Macht" ausgerichtet, wählten die Macher des 11mm-Festivals ein politisches Thema für die Auftaktveranstaltung. "The Workers Cup" erzählt die Geschichte eines Betriebsfußballteams in Katar: Einige der Bauarbeiter, die die Stadien für die WM 2022 bauen, dürfen für ihre Arbeitgeber an einem...
Neben der wirtschaftlichen Dimension gibt es beim Rekord-Deal auch eine politische Komponente.
Die 220-Millionen-Ablösesumme für Brasiliens Stürmerstar sorgt gerade überall für Kopfschütteln.* Worüber weniger geredet wird ist die politische Komponente des "Mega-Deals". Klar ist bekannt, dass Paris St. Germain ein sogenannter "Scheichklub" ist. Doch ein genauerer Blick zeigt, wie eng das Investment mit dem Herrscher Katars zusammenhängt. Der...
WM-Boykott oder die Aufmerksamkeit nutzen?
Die 2022 anstehende Weltmeisterschaft im Wüstenland Katar ist seit ihrer Bekanntgabe stets Subjekt von Diskussionen: Erst ging es um sich aufdrängende Zweifel ob der Vergabepraxis der Fifa, anschließend um die Hitze, dem ökologischen Irrsinn klimatisierter Stadien und einer möglichen Verlegung in den Winter. Auch generelle Zweifel an der...
Zu den Auswertungen des Akademie-Tipps konnte bisher immer von Kuriositäten in der Bundesliga berichtet werden. Mit den WM-Vergaben für 2018 und 2022 zieht nun die FIFA nach. Unbeeindruckt behauptet Leon Gassner souverän die Tabellenführung.
Akademie Bundesliga-Tipp 2010/2011: Stand nach Spieltag 15 Liebe Tipperinnen und Tipper, sagen wir es mal so: Die Übergänge vom Kuriosen zum Grotesken und Bizarren sind fließend, je nach der Differenz des Erwartbaren zu dem, was passieren kann; und in seltenen Fällen tatsächlich mal passiert. Irgendwo dort ist die aktuelle Bundesligasaison...
Der Zug ist noch längst nicht abgefahren!
Der zweitägige Kongress „Fußball und Menschenrechte“ der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur ging am Samtag in Nürnberg zu Ende. „Bei aller Wut über die WM-Vergabe nach Katar: Im Kampf für die Menschenrechte ist der Zug noch nicht abgefahren“, sagte die Leiterin der Akademie, Birgitt Glöckl. Gerade im Fußball bezögen Fangruppen und Initiativen...
Zum Abschluss der Hinrunde lässt sich ein vorläufiges Fazit ziehen: Favoriten für das internationale Geschäft sind weit abgeschlagen und auch vermeintliche Abstiegskandidaten haben weiterhin keine Lust, die Erwartungen zu erfüllen. Unter den Tippern gibt Leon Gassner den BVB der Hinrunde.
Akademie Bundesliga-Tipp 2010/2011: Winterpause – Der Stand nach Spieltag 17 Liebe Tipperinnen und Tipper, seit Wochen frieren wir, im Stadion und überhaupt, und wer nicht völlig gefühllos ist, dem jagen selbst beim Fußballfernsehen im Wohnzimmer kalte Schauer über den Rücken. Fast könnte man sich nach ein bisschen Fußball in Katar* ) sehnen, gut...
Ob Katar, Russland oder vor unserer Haustür: "Kritik an Menschenrechtsverletzungen hat mehr Gewicht, wenn sie aus dem Fußball selbst formuliert wird."
Eine Woche vor Bundesliga-Start fand in Nürnberg der Kongress „Fußball und Menschenrechte“ der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur statt. „Bei aller Wut über die WM-Vergabe nach Katar: Im Kampf für die Menschenrechte ist der Zug noch nicht abgefahren“, sagte die Leiterin der Akademie, Birgitt Glöckl. Gerade im Fußball bezögen Fangruppen und...
Katastrophale Zustände in Katar
Beengte Zimmer, verdreckte Toiletten, Schimmel an den Wänden: Katastrophale Zustände herrschen für die ca. 1,5 Millionen Gastarbeiter auf vielen Baustellen im WM-Gastgeberland Katar. Vor allem das Sponsorensystem, die so genannte Kafala, gilt als großes Problem. Katarische Arbeitgeber können Ausländern die Ausreise verbieten. Doch es soll etwas...
30. August 2013: Alternde Fußballprofis in Katar
Effenberg, Basler, Raúl – Katar gilt als „Gnadenhof“ für alternde Profis. Dabei leiden Sportler unter denselben Regeln wie unterbezahlte Gastarbeiter. Ann-Kathrin Seidel erzählt bei taz.de die Geschichte des französischen Profis Zahir Belounis, die in Katar festsitzt.
Studien und Berichte aus Katar zeigen deutliche Mängel Arbeitsrechtsverletzungen während der Weltmeisterschaft auf.
Falsche Versprechungen, hohe Gebühren, mangelnde Ausbildung, nicht-gezahlte Löhne, Drohungen, Verhaftungen, illegale Ausweisungen, fehlende Zugänge zu Beschwerdemechanismen. Die Liste an Vorwürfen von Arbeiter*innen bei der Weltmeisterschaft in Katar ist lang und kommen vorwiegend aus dem Bereich der Sicherheitsdienste. Bereits im Juni hat Amnesty...
Für sein Trainingslager in Katar erhält der FC Bayern München nun Rückendeckung aus der Politik.
Zum bereits achten Mal bricht der FC Bayern München im Januar für sein Winter-Trainingslager nach Katar auf. Seit jeher steht der Verein dafür in der Kritik. Er würde mit seiner Reise indirekt die Menschenrechtsverletzungen, vor allem die Arbeitsbedingungen beim Bau der WM-Stadien wurde immer wieder diskutiert, in dem Land billigen. Nun erhält der...
Breites Bündnis fordert die FIFA uns Katar zum Handeln auf - jetzt Petition unterschreiben!
Wenn die Weltmeisterschaft in Katar startet ist klar: Ohne die zahlreichen Arbeitsmigrant*innen, die bei der Vorbereitung involviert waren, wären die Spiele nie zustande gekommen. Oft arbeiten sie unter unmenschlichen Bedigungen, werden nicht oder verspätet bezahlt, zahlreiche Todesfälle sind im Zusammenhang dokumentiert. Ein breites Bündnis aus...
Der britische 'Guardian' klärt auf - so geht es zu auf den WM-Baustellen für 2022.
Klar, WM ist irgendwie geil - vor allem wenn das eigene Team gewinnt. Aber so ganz kommt man um die Frage nicht herum, was das Ganze kostet: Unmengen an Geld natürlich, aber insbesondere auch Menschenwürde - und nicht selten: Menschenleben. Die 15-minütige Dokumentation des britischen The Guardian zeigt, wieviel im Hinblick auf die...
Mit Berichten über die FIFA und ihre Vergabe der WM, dem europäischen Blick auf das Turnier, Katar als Gastgeberland und Fußball im Nahen Osten.
Die neue Ausgabe des Fußballmagazins "ballesterer" ist ein 100-seitiges WM-Special. Es gibt umfassende Artikel über die Rahmenbedingungen der WM, über Europa und seine Haltung zu Katar und Einblicke in das Gastgeberland. Die Autoren von "Das rebellische Spiel" liefern einen historischen Abriss über den Fußball im Nahen Osten und das...
Ursula von der Leyen reißt grenzwertigen Fußball-Scherz.
In der aktuellen Printausgabe der Zeit nimmt Verteidigungsministerien von der Leyen Stellung zur Rolle der Bundesrepublik in aktuellen und zukünftigen Konflikten der Welt. Dabei wurde auch der Bogen zu den kommenden Weltmeisterschaften in Russland und Katar gesponnen. Immerhin stünden beide auf der Gegenseite - Russland offen im Zerren um die...
Update zu Wanderarbeitern auf WM-Baustellen: James Dorsey befürchtet nach der Wahl Trumps wieder Rückschritte; Schweizer Anwältin verklagt die Fifa
Die katastrophalen Zustände auf den WM-Baustellen in Qatar sind mittlerweile ausführlich dokumentiert und der Öffentlichkeit bekannt. Der internationale Druck, insbesondere von Menschenrechtlsorganisationen und Gewerkschaften (aber auch Fußballfanorganisationen, siehe Sports and Rights Alliance ) hat in den letzten Jahren durchaus zu Verbesserungen...
19. Februar 2015: WM 2022 in Katar
Fußballweltmeister unterm Weihnachtsbaum? Public Viewing mit Schnee und Glühwein? Eine Fifa-Arbeitsgruppe hat sich nach Medienberichten auf eine Austragung der WM im November und Dezember 2022 festgelegt. Widerstand kommt vor allem aus Europa, berichtet Spiegel Online .
Das Nürnberger Menschenrechtszentrum ruft zum Mitmachen auf.
Rund um die Weltmeisterschaft in Katar gibt es zahlreiche Berichte und Vorwürfe zu menschenrechtlichen Missständen. Das Nürnberger Menschenrechtszentrum kann sich daher nicht mit den anstehenden Spielen anfreunden und sagt klar: "Das ist nicht unsere WM". Ihre auch nicht? Dann sind Sie eingeladen bei der Aktion am Sonntag mitzumachen und ein...
Ronny Blaschke wirft in der aktuellen Podcast-Folge einen differenzierten Blick auf die kommende Weltmeisterschaft der Männer in Katar.
In der aktuellen Folge des Podcasts „drei90“ ist Akademiemitglied Ronny Blascke zu Gast. Der Journalist spricht über seine Erfahrungen in Katar während des FIFA Arab Cups im Dezember, die Chancen der kommenden WM und über die Gründe, weshalb man den Gastgeber auch weiterhin kritisieren muss. Zu hören ist das Gespräch hier (ab 01:41:48). ...
Erstmals kommt es im Land des WM-Gastgebers 2022 zu Demonstrationen.
In Katar leben weit mehr Wanderarbeiter/-innen aus anderen Nationen als Staatsbürger des Emirats. Dass ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen katastrophal sind, ist längst bekannt. Doch erstmals kommt es im reichsten Land der Welt (gemessen am Pro-Kopf-Einkommen) zu Protesten und Demonstrationen der Betroffenen selbst. Benjamin Best berichtet für die...
Ein politisches Spiel: Fußball in der arabischen Welt
In der neuen Ausgabe vom WDR Podcast Sport inside diskutiert Kerstin von Kalckreuth zusammen mit Akademie Mitglied Ronny Blaschke über die die Rolle des Fußballs in der arabischen Welt. Im Mittelpunkt der Diskussion stehen sowohl die politischen Aspekte des Sports in der Vergangenheit, aber auch die daraus resultierende Folgen für die Gegenwart, mit...
wdr-sportinside über den umstrittenen Sponsorendeal des FC Bayern München
Vor der eigenen Haustür eine Ausstellung zur Verfolgung jüdischer Mitglieder eröffnen und gleichzeitig einen Sponsorendeal mit einem katarischen Staatsunternehmen bekannt geben? Für den FC Bayern München offenbar kein Widerspruch. Die menschenrechtlich problematische Lage im Wüstenemirat würde zur Kenntnis genommen, in Vordergrund stünde allerdings...
Arbeiter auf den WM-Baustellen leben weiter unter katastrophalen Bedingungen.
Ein neuer Bericht von Amnesty International kommt zu dem Ergebnis, dass es auf katarischen Baustellen – allen Versprechungen zum Trotz – keinerlei signifikante Verbesserungen gibt. Nach wie vor werden die Arbeiter durch das Kafala-System massiv in ihren Grundrechten beschnitten. Ohne Erlaubnis ihres Arbeitgebers sind sie nicht einmal in der Lage,...
25. Februar: Die WM 2022 - Ein Plan der Glühweinindustrie?
Bei 50 Grad macht Fußball spielen keinen Spaß. Zuschauen auch nicht. Akademie-Mitglied Oliver Fritsch kommentiert bei Zeit Online : „Die WM an Katar zu vergeben, war von Beginn an falsch. Sie jetzt in den Winter zu verlegen aber auch. (…) Eine WM zu vergeben, ist das einzige, was das Fifa-Exekutivkomitee alle paar Jahre zu tun hat. Und nicht mal das...
Human Rights-Handbook unterstützt Fans bei der Reise zu Sportgroßereignissen.
Auch wenn vielen die Lust an der Weltmeisterschaft in Katar längst vergangen ist, werden Fußballfans aus Europa und der ganzen Welt zu den Spielen reisen. Für sie hat Football Supporters Europe gemeinsam mit dem Centre for Sports and Human Rights eine Broschüre mit praktischen Hinweisen für vor Ort herausgegeben. Darin finden sich etwa generelle...
Wahl der Trainingslager in menschenrechtlich problematischen Staaten stößt auf Kritik
Wie schon im Vorjahr reist der FC Bayern München ins Wintertrainingslager nach Doha in Katar. Schon im letzten Jahr gab es Kritik an der Reise, insbesondere aufgrund eines Freundschaftsspiels in Saudi-Arabien. Die Menschenrechtslage in beiden Ländern gilt als inakzeptabel. Der Verein begründet seine Reise nach Doha mit perfekten...
Das Projekt-Team Discover Football veröffentlichte anlässlich der Fußball WM in Katar eine Pressemitteilung, in der es Stellung zur laufenden WM nimmt und die Rückgabe des FIFA Diversity-Awards bekannt gibt.
Discover Football ist ein Projekt des Vereins Fußball und Begegnung e.V., welches 2017 den 3. Platz beim FIFA Diversity-Award erhielt. Am 01.12.2022 hat das Team in einer Pressemitteilung zur WM Stellung bezogen und den Preis offiziell zurückgegeben. In der Stellungnahme betont Discover Football, dass es sich für Menschenrechte, soziale und...
Entscheidungsträger aus Politik und Verbänden bekennen sich in Wien zu gemeinsamen Zielen.
Die Initiative nossojogo lud vergangenen Donnerstag gemeinsam mit dem österreichischen Sportministerium und der Austrian Development Agency (ADA) zum Dialogforum "Sport und Menschenrechte" nach Wien. Mit Blick auf die anstehenden olympischen Spiele in Rio erörterten Aktivist_innen, hochrangige Funktionsträger_innen aus Politik, Entwicklungsarbeit...
Der Dylan-Titel 'World Gone Wrong' hat 20 Jahre auf dem Buckel - aber in mancher Hinsicht klingt er aktueller und trauriger denn je. Auch in der Liga gilt: Die Potentesten laufen vorne weg, das macht sogar den Fußball etwas berechenbarer. Beste Hochrechnung bis heute: Alain Sutter, unser Gasttipper aus der Schweiz!
Akademie Bundesliga-Tipp 2013/2014: Der Stand nach Spieltag 12 Rundschreiben zum Bundesliga-Tippspiel der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur Liebe Tipperinnen und Tipper, es ist ein älterer Titel eines mittlerweile schon sehr alt gewordenen Musikhelden, „ World Gone Wrong “ sang Bob Dylan damals, gut 20 Jahre ist das jetzt her (für Fans:...
Ein neues Punktesystem, Umverteilung der Gelder für Vereine und Pyrotechnik auf den Rängen: In Martin Zeisings Fußball-Utopie des Jahres 2025 hat es eine fanfreundliche Fußball-Revolution gegeben.
Mit der Fußball-Utopie "Aus der Utopie wird Realität - Weltverband FIFA beschließt größte Reform ihrer Geschichte" bewirbt sich Martin Zeisig um den mit bis zu 5.000 Euro dotierten easyCredit-Fanpreis 2020. Bewerbungen waren bis zum 31. August 2020 möglich. Alle Informationen zur Teilnahme am Wettbewerb "Fußball-Utopie des Jahres" Aus der Utopie...
So eine WM gab es noch nie
Warum wir die FIFA stoppen müssen
Zentrale Veranstaltung von #BoycottQatar2022, !NieWieder, Unsere Kurve, Gesellschaftsspiele e.V.
mit Benjamin Best
Wie berichtet man von einem umstrittenen Sportgroßereignis?
Katars Image-Kampagne zur WM 2022
Die Nürnberger Gespräche zur Fußball-Kultur beschäftigen sich am 7. November mit der Frage der 'guten' Berichterstattung von einem umstrittenen Sportgroßereignis.
Bei den Nürnberger Gesprächen zur Fußball-Kultur diskutieren am 7. November kicker-Chefredakteur Jörg Jakob, Ellen Wesemüller von Amnesty International und Oliver Fritsch von Zeit Online. Live im Nürnberger Presseclub oder Online dabei sein!
Zehn Diskussions-Veranstaltungen thematisieren bis zum WM-Auftakt zahlreiche Aspekte rund um den Fußball in der arabischen Welt. Zum Auftakt mit den Akademie-Mitgliedern Gesellschaftsspiele e.V. geht es am 24. August in Berlin um "Sportswashing".
Dietrich Schulze-Marmeling zu Gast beim Fanprojekt Lübeck.
Am 15. Juni verabschiedet sich die digitale Soli-Reihe (vorerst?) mit einem Ausblick auf die Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Mit u.a. Akademie-Mitglied Ronny Blaschke geht es um den richtigen Umgang mit dem Thema "Fußball und Menschenrechte".
Der preisgekrönte Journalist und Filmemacher berichtet am Dienstag in Hamburg von seinen Beobachtungen rund um den WM-Gastgeber 2022.
Auch in Berlin wird sich kritisch mit den Menschenrechten in Katar auseinandergesetzt. Neben den beiden Mitgliedern des vor Ort in Katar selbstorganisierten nepalesischen Arbeiter-Netzwerks Shramik Sanjal nimmt am Samstag unter anderem Akademiemitglied Nicole Selmer an der Gesprächsrunde teil.
Am Donnerstag findet in München die Gesprächsrunde "Katar, Menschenrechte und der FC Bayern - Hand auf, Mund zu?" statt. Mit dabei sind auch zwei Mitglieder des vor Ort in Katar selbstorganisierten nepalesischen Arbeiter-Netzwerks Shramik Sanjal.
Am Samstag Abend findet in Wien im Schikaneder Kino die Ö-Filmpremiere von "The Workers Cup - 360°" mit anschließender Podiumsdiskussion statt.
Stadien, Sklaven und die Architektin
Zwei Tage nachdem die Menschenrechtsorganisation Amnesty International einen umfassenden Bericht zum Thema vorlegte, redet die Fußballwelt schon von einem anderen Thema: der "Schönheit" der Stadionarchitektur eines geplanten WM-Stadions. Doch wer steckt eigentlich dahinter? Andreas Rüttenauer beleuchtet in der Kolumne die "Superstararchitektin" Zaha...
Internationale Sportereignisse in Diktaturen
Veranstaltungsreihe: "Katar? Eine bessere WM ist möglich. Das Alternativprogramm."
Zur Verantwortung des Sports
Diskussion zum Umgang mit der Fußball-WM in Katar
Veranstaltungsreihe: "Katar? Eine bessere WM ist möglich. Das Alternativprogramm."
Mit Litbarski und Colored Moth
Was tun zur Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar?
Veranstaltungsreihe: "Katar? Eine bessere WM ist möglich. Das Alternativprogramm."
Cookies verwalten