Michaela Roßberg

Historikerin, Judaistin

Kurzbiographie

Geboren und aufgewachsen in der Region Hannover.

Ich wollte nie was anderes als "mit Geschichte" arbeiteten. Daher ab 2004 mein Studium der Judaistik und der Neueren und Neusten Geschichte + Wirtschafts- und Sozialgeschichte ganz im Süden in Freiburg im Breisgau.

In der Jugend habe ich ungefiltert alles an Fußball konsumiert, was ich nur sehen konnte. Es war die goldene Zeit diverser internationaler Pokalsiege und dann auch noch die Euro 1996, ich war gefesselt.

Mittlerweile kritische Fußballkonsumentin und daher auch bloß einem Verein verschrieben. Seit ca. 10 Jahre ehrenamtlich aktiv u.a. als Richterin beim Sportgericht des Berliner Fußball-Verbands.

Bei Gesellschaftsspiele e.V. Vorstandsmitglied und im Einsatz für Antidiskriminierung im Kontext von Fußball und Fankultur. Schwerpunktmäßig mit den Themen Erinnerungskultur und Diversität beschäftigt. 

Auszeichnungen

Gesellschaftsspiele e.V. :

2020 easyCredit-Fanpreis für die Fußball-Utopie des Jahres

2021 Julius-Hirsch-Preis

Michaela Roßberg
Fußballfan / Vereinsmitglied

Babelsberg 03

zurück
Cookies verwalten