Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur vergibt 2022 zum sechzehnten Mal den easyCredit-Fanpreis – eine Auszeichnung für positive Fankultur. Erstmals gesucht: Der "Fanclub des Jahres". Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro. Damit wird in diesem Jahr ein besonders traditionsreiches Stück Fußball-Kultur gewürdigt: Fan-Gemeinschaften, die zur Unterstützung der Lieblingsmannschaft entstehen und Wirkung weit darüber hinaus entfalten.

Engagiert für den Verein, den Fanclub und die Community

Fanclubs sind im Stadion präsent oder organisieren sich andernorts, um gemeinsam die Spiele des geliebten Vereins verfolgen zu können. Sie sind Teil der Kurven, unterstützen ihr Team mit Fahnen und Gesängen, pflegen Erinnerungen, tragen Geschichten bei, beteiligen sich an Diskursen und wirken mit ihren Ideen aktiv an der Entwicklung des Klubs mit. Ihre Mitglieder unterstützen sich und stehen füreinander ein, ihr Stammlokal ist oft über die Spiele hinaus ein wichtiger und über Jahrzehnte bestehender Anlaufpunkt.

Fanclubs schaffen auf vielfältige Weise ein Zusammengehörigkeitsgefühl: in kleinen Gemeinschaften vor Ort oder in ihren urbanen Milieus. Viele zeigen nicht erst seit Corona ausgeprägtes soziales Engagement. Auch wenn manche in der Krise nicht so sichtbar waren wie in all den Spielzeiten zuvor: Fanclubs sind aus dem Umfeld ihres Vereins nicht wegzudenken.

Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur zeichnet solche besonderen fußballkulturellen und gesellschaftlichen Leistungen 2022 mit dem easyCredit-Fanpreis und 5.000 Euro Preisgeld aus. Gesucht wird eine Gruppe, die stellvertretend für die positive Kraft der Fußballbegeisterung und all die Menschen steht, die diese leben.

Bewerbung und Kriterien

Bewerben kann sich jeder bestehende Fanclub aus dem deutschsprachigen Raum. Eine formale Anerkennung ist dafür nicht notwendig. Es sollte aber eine Gruppe mit dauerhafter Struktur und fester Mitgliedschaft sein, die einem einzelnen Fußballklub anhängt. Der Fokus bei der Beurteilung durch die Jury liegt auf der gelebten Fußball-Kultur in den Gemeinschaftsaktivitäten des Fanclubs und seiner Bedeutung für Mitglieder, Verein und Gesellschaft. Maßgeblich für die Bewertung ist die schriftliche Vorstellung des Fanclubs auf bis zu drei Seiten. Darin sollten folgende Fragen beantwortet sein: 

>> Warum habt ihr den Fanclub gegründet und wieso heißt er so?
>> Auf welche Art(en) unterstützt ihr euren Verein?
>> Was war der Höhepunkt in der Geschichte des Fanclubs und was der Tiefpunkt?
>> Wie zeigt sich euer Zusammenhalt außerhalb der Spieltage?
>> Worauf nehmt ihr Einfluss? Wie macht ihr das?

Bewerbungen sind direkt per Online-Formular oder mit dem pdf-Bewerbungsformular per E-Mail an info(at)fussball-kultur.org möglich.

Preis

Prämiert wird der "Fanclub des Jahres" mit 5.000 Euro. Die Auszeichnung samt der Preisfigur MAX wird im Rahmen der Verleihung der Deutschen Fußball-Kulturpreise am 28. Oktober 2022 in Nürnberg übergeben.

Bewerbungsschluss ist der 31. August 2022

Die Auszeichnung "easyCredit Fanpreis des Jahres" ist mit einem Preisgeld von 5000 € dotiert - gestiftet von TeamBank/easyCredit. Zudem erhält der Sieger die begehrte Preisfigur MAX.

Cookies verwalten