Zeitzeugengespräch mit Walter Frankenstein

Walter Frankenstein kam als Waisenkind 1936 nach Berlin und entdeckte dort seine Leidenschaft für den Fußball. Im Zeitzeugengespräch berichtet Frankenstein von seinem Leben als Jude in Berlin zur Zeit des Nationalsozialismus, die er im Untergrund überlebte. Nach Ende des Krieges wanderte er - nicht ohne Hindernisse - nach Israel aus.

11.02.2020
18 Uhr
Hamburg
zurück

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Literatur
Zum Event "Der kicker im Nationalsozialismus"

Im Rahmen der "Nürnberger Gespräche zur Fußball-Kultur" präsentiert die Akademie am 25. April im Presseclub Nürnberg die vom kicker in Auftrag gegebene Studie "Einig. Furchtlos. Treu. Der kicker im Nationalsozialismus – eine Aufarbeitung". Mit vielen Gästen! Auch im Live-Stream.

Weiterlesen
Geschichte
Zum Event "Werder im Nationalsozialismus"

Am Donnerstag wird im Weserstadion in Bremen das Buch "Werder im Nationalsozialismus. Lebensgeschichten jüdischer Vereinsmitglieder" vorgestellt. In der Anschlussdiskussion geht es unter anderem um die Bedeutung der Erinnerung im Sport.

Weiterlesen

Veranstaltungen zum Thema

Cookies verwalten