Vergessene Vergangenheit?

Jüdische Akteure im deutschen Fußball

Lange hat es gedauert, bis auch der Fußball seine Rolle in der NS-Diktatur kritisch beleuchtete. In der Bremischen Bürgerschaft diskutiert eine prominent besetzte Podiumsrunde (u.a. mit Dietrich Schulze-Marmeling und Marco Bode), wie gut das den verschiedenen Akteuren bis heute gelungen ist. Dabei geht es insbesondere um das Andenken an verfolgte und ermordete Sportler/-innen und Funktionäre, die bis heute aus vielen Chroniken getilgt sind. Ihre Geschichten kommen nur vereinzelt ans Licht - so wie die des ehemaligen Präsidenten von Werder Bremen: Alfred Ries.

Um Anmeldung bis 8. Januar wird gebeten.

11.01.2018
19 Uhr
Bremen
zurück

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Veranstaltungen zum Thema

16
16.06. - 18.08.2019

Der andere Fußball

100 Jahre Arbeiterfußball - 125 Jahre Arbeitersport

Ausstellung in Stuttgart

mehr