Russland: Menschenrechte im Vorfeld der Fußball-WM

Die Amnesty-Gruppe der FU Berlin lädt zur Lesung über die Menschenrechtslage in Russland. Von der angekündigten Offenheit ist vor Ort nämlich wenig zu spüren: Die Zivilgesellschaft etwa steht unter starken Druck, von Gewährung und Schutz von LGBTI*-Rechten kann kaum gesprochen werden. Referent ist Peter Franck, Sprecher der Amnesty-Ländergruppe Russland.

22.01.2018
18:30 Uhr
Berlin
zurück

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema