Kicker, Kämpfer, Legenden

Juden im deutschen Fußball

In der Gedenkstätte für Opfer der NS-„Euthanasie“ Bernburg wird in der Zeit vom 04. bis 26. Februar die Sonderausstellung „Kicker, Kämpfer, Legenden“ zu sehen sein. Die Ausstellung widmet sich den zahlreichen jüdischen Fußballern, Trainern, Journalisten und Funktionären, die den Fußball in der Vergangenheit so populär gemacht haben. Die Karrieren und Lebenswege der großen Männer des jüdisch-deutschen Fußballs, wie u.a. Walter Bensemanns und Kurt Landauers, werden anschaulich dargestellt. Gleichzeitig regt die Ausstellung zur Auseinandersetzung mit dem nationalsozialitischen Deutschland an und leistet einen Beitrag der Erinnerung.

Konzipiert wurde „Kicker, Kämpfer, Legenden" vom Centrum Judaicum Berlin und wird von der Evangelischen Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau zur Verfügung gestellt.

Als Ergänzung zur Ausstellung wird  Ronny Blaschke am Donnerstag, den 18.02.2016 um 17:00 Uhr einen Vortrag zum Thema Fußball und Rechtsextremismus halten.

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Di - Do 9-16 Uhr; Fr 9-12 Uhr; 1. Sonntag im Monat 11-16 Uhr; und nach Vereinbarung

Eintritt frei

04. - 26.02.2016
Bernburg
Gedenkstätte für Opfer der NS-"Euthanasie" Bernburg
Olga-Benario-Straße 16/18, 06406 Bernburg
zurück

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Geschichte

Als Urländerspiele gelten heute die ersten Begegnungen deutscher Auswahlmannschaften gegen die aus dem Mutterland des Fußballs. Wie weit der hiesige Fußball von der Weltspitze entfernt war, zeigt der vierte (und letzte) Teil Bernd-M. Beyers Reihe über Walther Bensemann und die ersten internationalen Spiele.

Weiterlesen