»...immer lila-weiße Blumen aufs Grab«

Die Geschichte der jüdischen Mitglieder von Tennis Borussia Berlin

Tennis Borussia Berlin prägte die Entwicklung des deutschen Fußballs enorm, von seiner Gründung 1902 an bis ins Jahr 1933. Unter der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten litten die zahlreichen Mitglieder jüdischen Glaubens.

Die Ausstellung "...immer lila-weiße Blumen aufs Grab" widmet sich den Anfängen des Vereins und geht Schicksalen jüdischer Mitglieder während der NS-Zeit nach.

18.10. - 06.12.2018
Berlin
zurück

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Veranstaltungen zum Thema

16
16.06. - 18.08.2019

Der andere Fußball

100 Jahre Arbeiterfußball - 125 Jahre Arbeitersport

Ausstellung in Stuttgart

mehr