Derby 2.018

Nürnberg und Fürth zocken FIFA

Nachdem man im Liga-Alltag nicht aufeinander trifft, kommt es beim Derby 2.018 am 24. November zum fränkischen Klassiker Club gegen Kleeblatt in der wohl populärsten Fußball-Simulation, dem Videogame FIFA. Sowohl im Fürther Jugendkulturhaus OTTO, als auch im Künstlerhaus in Nürnberg versammeln sich je sieben Mannschaften, um online gegen die Nachbarstadt anzutreten. An beiden Veranstaltungsorten können die Duelle vom unterstützenden Publikum auf Großbildleinwand – mit Videoschaltung zu den Gegnern – live verfolgt werden.

 

Gespielt wird FIFA 19 auf der PlayStation 4, sieben 2er-Teams steuern die SpVgg Greuther Fürth, sieben den 1. FC Nürnberg. Die Partien dauern jeweils 10 Minuten und werden live kommentiert durch Oliver Tubenauer und Florian Weber. In den kurzen Spielpausen interviewen die BR-Moderatoren die anwesenden Experten zu E-Sport und Fankultur. Dabei kommen Tipps zur Verbesserung der eigenen Geschicklichkeit an der Konsole nicht zu kurz.
Auf der Gästebank sitzen der Programmierer und aktive Fürth-Fan Lukas Miller, wie der für den 1.FC Nürnberg tätige Lukas Hösch alias "Badeschlappen LP“. Auf seinen Kanälen nimmt der reichweitenstärkste Streamer der Region seine Zuschauer regelmäßig mit in die Welt des digitalen Fußballs und tauscht sich dabei mit seiner Community über verschiedene Themen aus. In der Saison 2017/2018 kommentierte er für die ARD-Sportschau auf Youtube zusammen mit anderen prominenten Youtubern das Halbfinale des DFB-Pokalwettbewerbs.  

   

Die Fürther und Nürnberger Ausrichter trafen sich zur Auslosung auf neutralem Boden an der U-Bahnhaltestelle „Stadtgrenze“ um die Begegnungen festzulegen. Dabei ist auch ein kleiner  Clip entstanden, bei dem es sich lohnt den Ton anzuschalten. Nach dem Best-of-Seven Modus zocken Mannschaften mit Teamnamen wie FC Falafel oder Die coolen Racker nun um den Titel Derbysiegerstadt 2.018. Der Wanderpokal steht derzeit noch beim letztjährigen Sieger Nürnberg. Bei der Städtewertung besteht aus den Vorjahren ein kleiner Vorsprung von 2:1 für die Noris. 


Damit Stimmung und Interviews auch überall ankommen, steht den ganzen Abend für Spieler und Interessierte eine  Live-Videoschaltung: Wer die Nummer eins in der Region ist, erfährt man bei freiem Eintritt vor Ort oder daheim am Stream beim Mitfiebern. Dort gibt es neben den Live-Bildern auch eine Chat-Funktion, mit der sich aktiv am Derby-Geschehen beteiligt werden kann. Am Ende wird es gegen 22 Uhr wieder nur eine Gewinnerstadt geben, die den eigens für das Turnier designten Wanderpokal erhält.

Eine Veranstaltung der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur in Zusammenarbeit mit KunstKulturQuartier und Jugendmedienzentrum Connect.

24.11.2018
Nürnberg
Künstlerhaus im KunstKulturQuartier, Glasbau 2. OG
Königstr. 93, 90402 Nürnberg
Fürth
Jugendmedienzentrum Connect
Theresienstraße 9, 90762 Fürth
Eintritt frei
zurück