Mitglieder

Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur kann auf ein weit ausgedehntes Netzwerk von Expertinnen und Experten zurückgreifen. Aus allen relevanten gesellschaftlichen Bereichen setzt sich die Gesamtheit der Mitglieder der Akademie zusammen. Dabei handelt es sich keinesfalls nur um Einzelpersonen, sondern auch um namhafte Institutionen aus dem deutschsprachigen Raum.

Aktuelles von unseren Mitgliedern

Feuilleton

Mario Götze galt als Ausnahmetalent des deutschen Fußballs und erbrachte Top-Leistungen. Doch plötzlich erfüllte er die Erwartungen nicht mehr. Ein Film von Aljoscha Pause möchte nun den Menschen Götze zeigen.

Weiterlesen
Geschichte

Als Urländerspiele gelten heute die ersten Begegnungen deutscher Auswahlmannschaften gegen die aus dem Mutterland des Fußballs. Wie weit der hiesige Fußball von der Weltspitze entfernt war, zeigt der vierte (und letzte) Teil Bernd-M. Beyers Reihe über Walther Bensemann und die ersten internationalen Spiele.

Weiterlesen
Geschichte

Deutschland und Frankreich trafen sich lange meist mit den Waffen - Walther Bensemann setzte sich dagegen für verbindende sportliche Wettkämpfe ein. Heute selbstverständlich, war es 1898 fast undenkbar. Der dritte Teil von Bernd-M. Beyers Reihe zu den ersten internationalen Fußballspielen.

Weiterlesen
Geschichte

Mit der "Kontinentalmeisterschaft" hatte Walther Bensemann schon 1894 ambitionierte Pläne. Spielort war Karlsruhe - welche Teams am Ende dabei waren, berichtet Bernd-M. Beyer im zweiten Teil seiner Reihe über die ersten internationalen Spiele mit deutscher Beteiligung.

Weiterlesen
Geschichte

Vor 125 Jahren begann Walther Bensemann mit der Organisation der ersten internationalen Fußballspiele mit deutscher Beteiligung - gegen teils starke Widerstände nationaler Kräfte. Im ersten Teil der Reihe von Bernd-M. Beyer geht es um die besonderen Beziehungen Bensemanns in die Schweiz und das allererste Spiel gegen ein Team aus Lausanne.

Weiterlesen
11 Uhr
04
04.11.2018 - 21.07.2019

Heimspiel

Ausstellung, Lesung, Film, Talk in Benningen am Neckar

mehr