Literatur
Zum Buch "Crowds"

Mit "Crowds" von Hans Ulrich Gumbrecht nominiert Rainer Moritz den vierten Anwärter für das Fußballbuch des Jahres 2020. Der Essay verbindet die Innensicht des Fans mit Theorien des 20. Jahrhunderts und zeigt, was aktuell in den Stadien coronabedingt vermisst wird: Die Fans auf den Tribünen.

Zum Buch "Crowds"
Literatur
Zum Buch "Herz & Rasen"

Kicker-Redakteur Jörn Petersen nominiert mit dem Buch "Herz & Rasen" den zweiten Anwärter für das Fußballbuch des Jahres 2020. Das Buch, das die elf besten Texte des Kurzgeschichtenpreises des Deutschen Fußballmuseums vereint, schafft die Verbindung von junger Literatur mit dem Fußball. Die Geschichten stammen von jungen Autor*innen des Deutschen Literaturistituts Leipzig.

Zum Buch "Herz & Rasen"
Literatur
Zum Buch "Gerd Müller"

Die erste Nominierung fürs Fußballbuch des Jahres 2020 kommt von Alina Schwermer. Sie nominiert mit Hans Wollers Biografie "Gerd Müller oder Wie das große Geld in den Fußball kam" ein Buch, dass nicht nur das Leben des Bundesliga-Rekordtorjägers nachzeichnet, sondern ihn auch als Teil wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Geschichte begreift.

Zum Buch "Gerd Müller"