Spruchsammlung

Die Sammlung von Fußballsprüchen bildet die Grundlage für die Auswahl des Fußballspruch des Jahres 2018, weshalb hier nur solche veröffentlicht werden, die seit August 2017 bis Ende Juli 2018 gefallen sind. Eine weitere Bedingung für den Preis ist die Äußerung in deutscher Sprache (im Original).

Hier können Sie selbst Sprüche einreichen und damit für den Deutschen Fußball-Kulturpreis 2018 vorschlagen. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlosen wir zwei Jahresabos des kicker-sportmagazins.

Spruch einreichen
»Ich hab den vierten Offiziellen nach 25 Minuten gefragt, ob wir heute nur 70 Minuten spielen dürfen.«
Domenico Tedesco
nach dem 4:4 zwischen Dortmund und Schalke.
»Ich heiße nicht Zinedine Zidane.«
Leon Goretzka
zu seinem Kopfstoss gegen die Brust eines Gegenspielers.
»Das war glaube ich das schlechteste Spiel meiner Karriere. Zum Glück habe ich das Tor gemacht.«
Kevin-Prince Boateng
nach dem 2:1-Sieg der Eintracht in Berlin
»Irgendwann bist du vom Kopf her im Arsch.«
Matthias Lehmann
der Kapitän des 1. FC Köln nach nur drei Punkten in 13 Spielen
»Jupp Heynckes sucht die Nadel im Strohhaufen.«
Lothar Matthäus
»Es schießt eine Kanone, die heißt Karl-Heinz Rummenigge. Hasan und ich stehen voll hinter ihm und reichen die Kugeln.«
Uli Hoeneß
bei der Jahreshauptversammlung, mit Blick auf Kritiker/-innen des FC Bayern
»Machen wir das 1:1, bin ich der festen Überzeugung, dass das Spiel anders ausgeht.«
Dennis Diekmeier
nach dem 0:2 des HSV gegen Schalke
»Schalke auf zwei, FDP im Gerede. Wäre ein Tag für Jürgen Möllemann gewesen.«
Peter Ahrens
nach dem 12. Bundesligaspieltag und dem Abbruch der Jamaika-Koalitionsverhandlungen
»Wenn ein holländisches Kind geboren wird ist im ersten Fläschchen Milch und im zweiten Fläschchen schon 4-3-3 drin. «
Marcel Reif
über das Spielsystem von BVB-Coach Peter Bosz.
»Es fehlt immer ein bisschen. Und dadurch fehlt am Ende ziemlich viel.«
Peter Stöger
zur Ausbeute von 2 Punkten nach 10 Spielen
»Ich war schnell infiziert mit dem 05-Gen«
Sandro Schwarz
»Es macht keinen Sinn, immer über den Schiedsrichter zu diskutieren.«
Karlheinz Rummenigge
nach dem Sieg (2. Runde DFB Pokal) gegen RB Leipzig, mit vielen strittigen Schiedsrichter-Entscheidungen pro FC Bayern
»Ich habe heute gelernt, dass es Jupp gelungen ist Hund und Katze zu befrieden. Und wer Hund und Katze befriedet – das weiß ich aus eigener Erfahrung – der ist auch in der Lage den FC Bayern zu trainieren und da auch dementsprechend Erfolg am Ende des Tage«
Karl-Heinz Rummenigge
Karl-Heinz Rummenigge bei der Vorstellungs-PK von Jupp Heynckes
»Meine Tochter, meine Frau haben mir zugeraten, haben gesagt: Wir kriegen das hin, wir machen das. Und dann hat Cando zweimal gebellt und dann war das Ding in trockenen Tüchern.«
Jupp Heynckes
bei seiner Vorstellungs-PK am 09.10.2017 über die finale Entscheidungsfindung in Sachen Engagement als Bayern-Trainer und die Rolle von Schäferhund Cando.
»Ist beides Scheiße.«
Manuel Schmiedebach, H96
Frage des Schiris: „Gelb oder Blau?“ (bekanntlich die Farben des Rivalen Eintracht Braunschweig)
»Mein Frau sagt, so eine Gesichts-OP hätte ich vor Jahren schon machen sollen.«
Christian Gentner
»Im Herbst fallen die Blätter und die Trainer.«
Christoph Daum
wartet nach Ende seiner Tätigkeit bei der Nationalmannschaft Rumäniens noch auf das richtige Angebot.
»Es ist schade, aber vielleicht haben die Leute gedacht, dass ich nicht spiele.«
Sandro Wagner
nachdem nur 15000 Zuschauer zum Europa-League-Debüt der TSG Hoffenheim kamen
»Er hat mehr Titel als ich Unterhosen im Schrank.«
Julian Nagelsmann
über Trainer-Kollege Carlo Ancelotti nach dem 2:0-Sieg gegen den FC Bayern
»Ancelotti hat mehr Titel gewonnen, als ich Unterhosen habe.«
Julian Nagelsmann
veröffentlicht am 13.09.17

Seit 2015 kann der Preisträger sogar etwas von seinem "Erfolg" weitergeben. Der Fußballspruch des Jahres ist mit 5.000 Euro dotiert, die einem gemeinnützigen Zweck zu Gute kommen. Dies wird ermöglicht von VOLKSWAGEN. PARTNER DES FUSSBALLS. Zudem erhält der Sieger die begehrte Preisfigur MAX.