Die Begeisterung über den im Grunde recht simplen Sport Fußball drückt sich nicht nur im Spiel und auf den Zuschauerplätzen aus. Die Popularität des Fußballs durchzieht unseren gesamten Alltag und jeden sozialen Bereich des Landes. Auch die Literatur macht da beileibe keine Ausnahme. Mit der Auszeichnung zum "Fußballbuch des Jahres" zeichnet die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur literarische Werke aus, die den Fußball auf eine besondere Weise präsentieren und dabei eine neue Perspektive auf den Sport und das Drumherum bieten. Egal ob in Fiktion oder der Wirklichkeit.

Verfolgen Sie hier die Fortschritte im Wettbewerb um das Fußballbuch des Jahres 2021.

Zum Buch "Erwin Kostedde"

Jurymitglied Marco Puschner schickt das im Werkstatt Verlag erschienene Buch "Erwin Kostedde" von Alexander Heflik ins Rennen fürs Fußballbuch des Jahres. Das Buch zeichnet die Höhen und Tiefen im Leben des Ausnahmespielers nach, der 1974 als erster schwarze Spieler im DFB-Dress auflief, und erzählt von seinen Erfahrungen mit Rassismus.

Zum Buch "Erwin Kostedde"

Die Auszeichnung "Fußballbuch des Jahres 2021" ist mit einem Preisgeld von 5000 € dotiert - gestiftet von TeamBank/easyCredit. Zudem erhält der Sieger die begehrte Preisfigur MAX.

Die Sieger beim Fußballbuch des Jahres

Cookies verwalten