Holger Schmidt übernimmt Chefposten in der Fußballspruch-Jury

Nach 12 Jahren tritt Christian Eichler ab, es übernimmt ein leidenschaftlicher Sprüche-Sammler.

Seit seiner ersten Vergabe im Jahr 2006 wachte Christian Eichler, Sportkorrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in München, über die Jurierung und Vergabe des populären Preises für den „Fußballspruch des Jahres“. Nun ist es an der Zeit für eine Veränderung: Den Vorsitz in der Spruch-Jury übernimmt daher Holger Schmidt, Sportleiter West bei der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Schmidt ist bereits seit 2016 Teil der Jury zum Fußballspruch und seit Beginn des Jahres 2019 berufenes Mitglied der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur. Sein ausgeprägter Überblick über das aktuelle Fußball-Geschehen sowie sein besonderer Einsatz und die Begeisterung bei der Sammlung und Sichtung der Zitate machte ihn schnell zum ersten Kandidaten für die Übernahme des Vorsitzes. Schmidts Zusage folgte prompt: „Sowohl die Berufung in die Akademie als auch die zum Jury-Chef beim Fußball-Spruch freuen mich sehr. Die Arbeit der Akademie schätze ich sehr, in ihren Idealen finde ich mich gut wieder. Der Sport – und der Fußball im Besonderen – ist in unserer heutigen Gesellschaft tatsächlich ein Kulturgut. Auf der anderen Seite ist er vielerorts ein solch verbissenes und kaltes Geschäft geworden, dass es ihm gut tut, auch immer mal wieder mit Humor betrachtet zu werden.“

Unterstützung bei der Auswahl des „Fußballspruch des Jahres“ kommt in diesem Jahr unter anderem vom Bochumer Kabarettist und Autor Frank Goosen, der Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth, dem WDR-Moderator Arnd Zeigler und der ZDF-Sportmoderatorin Katrin Müller-Hohenstein. Den aktuellen Stand in der Jury finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Literatur

Auch Kandidat fünf für den Titel "Fußballbuch des Jahres 2019" beschäftigt sich mit der aktuellen Lage des modernen Fußballs. Marco Puschner nominiert Christian Bartlaus "Ballverlust. Gegen den marktkonformen Fußball", eine Analyse der fortschreitenden Kommerzialisierung des Profi-Fußballs, deren Ursachen und Folgen.

Weiterlesen

Veranstaltungen zum Thema