"Fußball-Podcast des Jahres - easyCredit Fanpreis 2018": Rasenfunk

Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur zeichnet  seit 2007 mit dem easyCredit Fanpreis das besondere Engagement von Fans für Fans aus. Fanaktionen rund um den Spieltag wie eine Choreografie oder ein Fangesang gehören genauso dazu, wie das Fanzine oder das Blog, die sich auch mit dem Geschehen zwischen den Partien auseinandersetzen. 

In diesem Jahr zeichnet die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur den besten Fußball-Podcast aus. Preisträger des easyCredit Fanpreises 2018 ist der Rasenfunk, ein Podcast von Max-Jacob Ost und Frank Helmschrott. Auf ihrer Homepage bieten die beiden ihren Hörerinnen und Hörern drei unterschiedliche Sendungsformate.

In der Schlusskonferenz wird der vergangenen Bundesliga-Spieltag mit wechselnden Gästen diskutiert, im Kurzpass geht es um aktuelle Geschehnisse wie die Weltmeisterschaft oder der Blick in die ausländischen Topligen. Im Tribünengespräch wird tiefgründig über Themen wie Doping, Depression im Sport oder den Trainerberuf gesprochen. Mit eben einem solchen über RB Leipzig haben sich Ost und Helmschrott  beworben.

Der Rasenfunk setzte sich gegen ein vielfältiges Feld von insgesamt 45 Bewerbern durch, in dem unter anderem über speziell über Trikots, Schiedsrichterentscheidungen, aber auch politische und gesellschaftliche Themen diskutiert wurden. Für den Podcast "Rasenfunk" erhalten Max-Jacob Ost und Frank Helmschrott die Siegerfigur "MAX" und das Preisgeld über 5.000 Euro, gestiftet von easyCredit.

Auf den zweiten Platz votierte die Jury den österreichischen Podcast " Trikotaustausch", Rang drei belegen " Collinas Erben". Außerdem wählte die Jury sechs weitere Podcasts auf die  Shortlist, in der jedoch keine Platzierung vorgenommen wurden. 

Zum Preisträger:

Seit 2014 sind Max-Jacob Ost und Frank Helmschrott der  Rasenfunk, wobei Ersterem der Part der Moderation zufällt, während Helmschrott der Mann im technischen Hintergrund ist. In einzigartiger Weise haben die beiden mit dem Rasenfunk einen Podcast auf die Beine gestellt, der vereinsübgreifend Fußballfans zusammenführt. Zu Beginn noch ein Hobbyprojekt, wurde der Rasenfunk sukzessive immer professioneller in Sachen Aufnahme, Moderation und Präsentation. Von der Liebe, Leidenschaft und Herzblut hat das Projekt dennoch nichts eingebüßt.

Max-Jacob Ost führt dabei elegant durch die Sendungen und lässt seine stets wechselnden Gäste immer ausreden. Dadurch ergibt sich eine für Podcasts im Allgemeinen und dem Rasenfunk im Speziellen typisches langes Sendeformat. Doch diese bieten den Mehrwert für Fußballfans, die sich abseits der immer schnelllebigeren Internet-Welt hintergründig informieren wollen. Mittlerweile zählt der Rasenfunk 20.000 AbonnentInnen, die durch Spenden den Podcast unterstützen und gleichzeitig dafür sorgen, dass der Rasenfunk ohne Sponsoren auskommt – auch ein Verdienst der beiden, die unzählige Stunden der Communitybetreuung auf diversen Medien und dem eigenen Forum investierten. 

Max-Jacob Ost (links) und Frank Helmschrott bei der Aufnahme.
© Rasenfunk

Zum Wettbewerb:

Der easyCredit Fanpreis "Fußball-Podcast des Jahres" richtete sich an alle Fußballfans, die ihrer Leidenschaft im deutschsprachigen Raum durch Audio- und Videosendungen Ausdruck verleihen. Form und Themenvielfalt waren dabei keine Grenzen gesetzt. Beiträge konnten sich um den Lieblingsverein, das Ligageschehen oder Taktikanalysen genauso drehen wie um Groundhopping oder Fußballbücher. Ob als Einzelkämpfer oder im Team, gefragt waren Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare oder Recherchebeiträge von humorvoll über hintergründig bis kritisch. 

Eine unabhängige Jury von Persönlichkeiten und Fachleuten aus Journalismus und Medienwissenschaft sowie Fachleuten aus Fußball und Kultur, kürte den Sieger anhand von Inhalt, Einsatz, Kreativität und fußballkultureller Relevanz über die insgesamt 45 Bewerber.