NominiertFußballbuch 2020

Miro

Die Biografie (2019/2020)
Nominiert zum  Fußballbuch des Jahres 2020 
Ronald Reng
© Gunnar Knechtel
Piper
Verlagsinfo www.piper.de
22,00 Euro
978-3-492-05953-4
Buchcover Miro - Die Biografie von

Rezension: Miro

Christine Westermann
von Christine Westermann

Vielleicht kann das Fußballbuch des Jahres 2020 kein lautes, kein lärmendes sein.Vielleicht sollte es leise sein, zurückhaltend.
Still, so wie es derzeit während neunzig Minuten in den Stadien ist. Das Buch über Miroslav Klose erschien im letzten Herbst, lange vor der Pandemie. Und doch passt es perfekt in die Zeit der neuen Normalität. In der die Lautstarken auf stumm geschaltet sind, die Vordrängler auf der Stelle treten. In der hoffentlich wieder Spielertypen wachsen können wie Miroslav Klose. 

Die SG Blaubach-Diedelkopf war sein Jugendverein. Wie oft habe ich mich lustig gemacht über diesen Namen und damit auch über Miro Klose. Wenn einer aus der schieren pfälzischen Provinz kommt, kein Wunder, dass er dieses Gehemmtsein, diese Enge im Kopf auch als Weltstar nie wirklich ablegen konnte. Seit ich das Buch von Ronald Reng über Miro Klose gelesen habe, schäme ich mich für dieses Denken, meine Vorurteile. Weil ich nichts über den Menschen Klose wusste. Und er soviel mehr ist als ich dachte.

Der Autor hat auf fast 450 Seiten Fakten zusammengetragen, sie gekonnt mit Emotionen gemischt. Ebenso unaufgeregt wie spannend erzählt er aus dem Leben eines Fußballers, der stets bei sich geblieben ist, sich nie verloren hat.

Drei Jahre hat Ronald Reng recherchiert, bevor er diese Biografie schreiben konnte. Und er hat ganz offensichtlich auch das Vertrauen des zurückhaltenden Miro Klose gewonnen, sonst hätte er so detailreich nicht schreiben können. Nicht nur den Fußballer, sondern auch den Menschen Klose kennenzulernen, ist vielleicht die überzeugendste Empfehlung für dieses Buch.

zurück

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Literatur
Zum Buch "Machtspieler"

Der letzte Kanditdat fürs Fußballbuch des Jahres steht fest. Jurymitglied Anna Kemper nominiert mit "Machtspieler" von Akademiemitglied Ronny Blaschke ein Buch, das aufzeigt, wie der Fußball zwischen die Fronten von Politik, Protest und Religion gerät.

Weiterlesen