Nominiert Fußballbuch 2018

La Fidanzata

Juventus, Turin und Italien (2017/2018)
Nominiert zum Fußballbuch des Jahres 2018
Berenberg Verlag
Verlagsinfo
22,00 Euro
978-3-946334-34-7

Ein Verein spaltet das Land. Rund die Hälfte der Tifosi liebt den Klub und nennt ihn zärtlich "La Fidanzata", die Verlobte, die andere Hälfte wünscht der "alten Dame" alles, nur nichts Gutes.

Wie der FC Bayern die deutschen Fans, so lässt Juventus Turin keinen der zahllosen fußballbegeisterten Italiener kalt. Offiziell 34 gewonnene Scudetti machen den seit fast 100 Jahren von der mächtigen Familie Agnelli geführten Verein aus der Hauptstadt des Piemonts zum italienischen Rekordmeister, sechs Erfolge in den drei europäischen Pokalwettbewerben zu einem der erfolgreichsten Klubs der Welt. Doch kaum ein zweiter Verein hat auch so viele Skandale aufs Parkett gelegt, so viele Tragödien erlebt.

Von all dem, von Tränen und Triumphen, erzählt Birgit Schönaus Buch "La Fidanzata". Die 52-Jährige, die für renommierte Blätter wie die ZEIT und die Süddeutsche Zeitung schreibt, blickt hinter die schwarz-weiße Fassade der italienischen Braut, die mit der Verpflichtung des portugiesischen Superstars Cristiano Ronaldo von Real Madrid für den Transferknüller dieses Sommers sorgte. Und keine Sorge: Man muss Juve nicht lieben, um dieses Buch gut zu finden. 

zurück

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Fußballbuch

Abel Paul Pitous schreibt über die Fußball-Leidenschaft von Albert Camus. Matthias Lieske hat das von Brigtte Große übersetzte Werk zum Fußballbuch des Jahres 2018 nominiert und rezensiert.

Weiterlesen
Fußballbuch

Das Buch von Stephan Felsberg, Martin Brand und Tim Köhler (Hg.) geht der russischen Fußballkultur auf den Grund. Karin Plötz hat es nominiert und für das Fußball-Buch des Jahres rezensiert.

Weiterlesen