Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer
Akademie

Transferschluss: Akademie begrüßt neue Mitglieder

Zum Deadline-Day verzeichnet auch die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur prominente Neuzugänge. Herzlich willkommen Nina Reip, Alina Schwermer, Felix Tamsut, Gesellschaftsspiele e.V. und Come-Together-Cup!

Fünf neue Mitglieder verstärken ab sofort das Mitgliedernetzwerk der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur. Die Akademie und ihre Partner*innen freuen sich auf die Unterstützung durch:

Nina Reip, Leiterin der Geschäftsstelle des Netzwerks Sport & Politik für Fairness, Respekt und Menschenwürde bei der Deutschen Sportjugend. Sie engagiert sich u.a. in der !NieWieder-Initiative und war für die Akademie schon mehrfach als Jurymitglied im Einsatz. 2021 hielt sie auf der Gala zum Deutschen Fußball-Kulturpreis die Laudatio für die Lernanstoß-Preisträger von der IVF Leipzig.

Alina Schwermer, Journalistin, Autorin und Moderatorin, schreibt u.a. über gesellschaftliche und politische Aspekte des Sports, Fanpolitik, Feminismus und soziale Klassen im Sport. In ihrem 2022 erscheinenden Buch "Futopia. Ideen für eine bessere Fußballwelt" versucht sie sich an einer eigenen Fußball-Utopie. Seit 2020 ist Alina Schwermer Teil der Jury zum Fußballbuch des Jahres, darüber hinaus moderierte sie wiederholt Veranstaltungen der Akademie.

Felix Tamsut berichtet u.a. für die Deutsche Welle über Fankultur und die Verbindung zwischen Politik und Fußball. Der aus Israel kommende Journalist erklärt dabei dem internationalen Publikum die Strukturen hinter den Kurven Deutschlands und beleuchtet Themen wie Inklusion und Diskriminierung. 2020 war er erstmals Teil der Jury zum Fußballspruch des Jahres, 2021 entschied er als Jurymitglied über den easyCredit-Fanpreis des Jahres. Seinen Vortrag zum Thema "Fankultur in Israel" im Rahmen der KickOn@Home-Reihe gibt es hier zum Nachschauen. 

Der Come-Together-Cup kommt 2022 zum ersten Mal nach Nürnberg, die Kontakte bestehen aber schon viel länger. Initiator Andreas Stiene vertritt den CTC zukünftig im Akademie-Mitgliedernetzwerk, die Vorfreude auf den ersten COME-TOGETHER-CUP FRANKEN ist bereits jetzt riesig!

Gesellschaftsspiele e.V. steht in Berlin für ein ganz ähnliches (Veranstaltungs-)Programm, wie es die Akademie in Nürnberg umsetzt. 2020 wurde der Verein mit dem Fanpreis für die Fußball-Utopie des Jahres ausgezeichnet, in der ein alternatives Verbandsmodell nach dem Genossenschaftsprinzip erdacht wurde. Im Akademie-Mitgliedernetzwerk vertreten wird Gesellschaftsspiele e.V. durch David Hoffmann und Mia Roßberg.

Cookies verwalten