Feuilleton

Zwischen Kritik, Zustimmung und Sorge

Die Causa um Mesut Özil und den DFB beschäftigt auch Akademiemitglieder.

© Frankfurter Allgemeine Zeitung

Die Debatte um Mesut Özil, seinem Foto mit dem türkischen Präsidenten Erdoğan, dem Krisenmanagement beim DFB und dem aktuellen Statement des Fußballers bewegt ganz Deutschland. Auch Akademiemitglieder beschäftigen sich mit dem Thema.

Frank Willmann hat für die Berliner Zeitung mit Burak Isikdaglioglu vom Berliner AK gesprochen, der viel Verständnis für Mesut Özil zeigt und aktuelle Entwicklungen in Gesellschaft und Fußball mit Sorge beobachtet.

Eine andere Perspektive nimmt Jürgen Kaube in seinem FAZ Kommentar ein. Er blickt auf die Entstehung und Eskalation der Debatte und kritisiert alle beteiligten Personen für ihre "Unentschiedenheit des Nichthandelns".