Fans Menschenrechte

Sophie von La Roche-Preis für Antje Hagel

Die Mitbegründerin von "F_in" wird von der Stadt Offenbach für ihren vielfältigen Einsatz gegen Sexismus in der Fußball- und Fankultur ausgezeichnet.

Von links: Laudatorin Steffi Wetzel, Stadträtin Marianne Herrmann, Leiterin des Frauenbüros Dr. Inga Halwachs und Preisträgerin Antje Hagel.
© © Stadt Offenbach / georg-foto, offenbach

Der mit 1.500 € dotierte "Sophie von La Roche-Preis“ wird von der Stadt Offenbach zur Förderung und Anerkennung hervorragender und innovativer Leistungen, die der Verwirklichung der Gleichberechtigung bzw. der Gleichstellung von Frauen dienen, verliehen. 2020 geht der Preis an Antje Hagel, die als Vertreterin und Gründungsmitglied von "F_in - Netzwerk Frauen im Fußball" Mitglied der Akademie ist. Seit langem setzt sie sich in der Fanszene der Kickers Offenbach und konkret als Teil des Fanzines "Erwin", als Mitarbeiterin des lokalen Fanprojekts und in überregionalen Kooperationen gegen Sexismus und sexuelle Gewalt und weitere Diskriminierungsformen ein.

Fraglos hat die Jury mit der Vergabe des Preises eine ausgezeichnete Entscheidung getroffen. Die Akademie sendet herzliche Glückwünsche!

Sophie von La Roche Preis geht an Antje Hagel auf www.offenbach.de

Sophie von La Roche-Preis 2020 geht an Antje Hagel bei www.fanprojekt-offenbach.info