Fans

Rebellion, Anerkennung und Gemeinschaft

In einer 11 Freunde-Reportage gewähren drei Aussteiger Einblicke in ihr Abdriften aus der Ultra- in die Neonazi-Szene.

In der Multimedia-Reportage von Ron Ulrich berichten Aussteiger aus der Neonazi-Szene, wie sie über den Fußball in den Rechtsextremismus abdrifteten. Während die Motive für den Szeneeinstieg zwischen Suche nach Anerkennung, Rebellion und Gemeinschaft variierten, ist die Fußballbegeisterung bei allen dreien ausschlaggebend für den Szeneeinstieg gewesen. Die Reportage gibt detaillierte Einblicke in die Funktion von Musik und Kleidungsstilen, in die ständig präsente Gewaltfaszination und die zunehmende Überlagerung der Fußballleidenschaft durch politisch motivierte Aktionen und menschenverachtende Straftaten.

Die vollständige Reportage mit Illustrationen und vertonten Gesprächsprotokollen gibt es bei den 11 Freunden.

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Fans
Zum Artikel "Endlosthema Pyrotechnik "

In einem Gastbeitrag für die Frankfurter Rundschau kritisiert Strafverteidigerin Waltraut Verleih die Forderung nach Haftstrafen für Pyro-Zündler.

Weiterlesen