Menschenrechte

Rassismus, Homophobie und Fußball

FARE veröffentlicht aktualisierten Guide mit diskriminierenden Zeichen und Symbolen in europäischen Stadien.

Das Netzwerk FARE (Football Against Racism in Europe) brachte gerade die aktuelle Broschüre "Monitoring discriminatory signs and symbols in European Football" heraus. Damit will FARE u.a. Fußballfans eine Möglichkeit bieten, diskriminierende Transparente in europäischen Fußballstadien besser einordnen zu können. Der Guide unterteilt sich in sieben Kategorien und zeigt zum Beispiel diverse Zahlencodierungen und einschlägige Klammottenmarken.

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Fans
Zum Event ""Schwule Fotzen?!""

Im Rahmen der Ausstellung Fan.Tastic Females geht es morgen Abend in Hamburger Millerntor-Stadion um Sexismus und Homophobie im Fußball.

Weiterlesen
Menschenrechte
Zum Artikel "Nein zu Homophobie!"

Internationaler Aktionsmonat gegen Diskriminierung aufgrund von sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität im Sport

Weiterlesen
Menschenrechte
Zum Event "Schwule Fotzen?!"

Das Bündnis ballspiel.vereint! lädt heute Abend in Dortmund zu Vortrag und Diskussion über Sexismus.

Weiterlesen
Logo - News - Deutsche Akademie für Fußballkultur

Das Workshop-Angebot für Schulklassen ab Stufe 8 kann (modulartig) gebucht werden. Es verhandelt die gesellschaftlichen Probleme Rassismus und Rechtsextremismus beispielhaft im Bereich Fußball. In Rollenspielen werden gemeinsam Gegenstrategien erarbeitet.

 

Ort: Köln und Umland

Träger: René Breiwe, Rechtsextremismus Prävention in Zusammenarbeit mit der ibs Köln

 

Weiterlesen