Presse

PM Fußballspruch des Jahres 2017 an die Schalker Fans

"Wir danken der Mannschaft, dass sie uns auch in dieser Saison so zahlreich hinterhergereist ist."

INFORMATION FÜR DIE PRESSE

Nr. 29/2017 / 20.10.2017                                                                  Kultur / Sport

Fußballspruch des Jahres 2017: Titel für die Schalker Fans

Bei der feierlichen Gala zur Verleihung der Deutschen Fußball-Kulturpreise 2017 in der Nürnberger Tafelhalle wurde zum zwölften Mal der Preis für den besten Fußballspruch der Saison vergeben.

Der diesjährige Siegerspruch stammt von einem Transparent der Schalker Fans zum letzten Saison-Auswärtsspiel der Knappen in Ingolstadt:

„Wir danken der Mannschaft, dass sie uns auch in dieser Saison so zahlreich hinterhergereist ist.“

Damit setzten sich die Anhänger vom FC Schalke 04 gegen die prominente Konkurrenz durch. Die Finalsprüche waren im Vorfeld der Gala von einer gewohnt sach- und sprachkundigen Jury der Akademie in die Top 4 gewählt worden. Den endgültigen Sieger bestimmte das Saalpublikum in der Nürnberger Tafelhalle per Handzeichen. Die Abstimmungsleitung übernahm in diesem Jahr Sprachwissenschaftler Dr. Simon Meier.

Der Fußballspruch des Jahres ist mit 5.000 Euro dotiert, die einem gemeinnützigen Zweck zu Gute kommen. Dies wird ermöglicht von VOLKSWAGEN. PARTNER DES FUSSBALLS. Zudem erhält der Sieger die begehrte Preisfigur MAX.

Die weiteren Nominierten zum ‚Fußballspruch des Jahres 2017‘:

Thomas Delaney: „Nein, den Ball habe ich nicht mitgenommen. Ich muss jetzt erst einmal schauen, ob mein Wikipedia-Eintrag auf dem neuesten Stand ist.“  nach seinem Dreierpack beim 5:2-Sieg mit Werder Bremen in Freiburg

Alexander Nouri: „Ich habe nichts gegen das Wort Europa. Ich bin ja nicht die AfD.“  angesprochen auf die Möglichkeit, mit Werder Bremen noch einen Europa-League Platz zu erreichen

Thomas Tuchel: „Wenn konsequent, dann konsequent konsequent.“  zur Suspendierung von Pierre-Emerick Aubameyang für das Champions-League-Spiel gegen Sporting Lissabon

Im Rahmen der stimmungsvollen Gala nahmen außerdem Vicente del Bosque den „Walther-Bensemann-Preis“, Bernd-M. Beyer den Preis für das „Fußballbuch des Jahres“ („Helmut Schön. Eine Biografie“), Essener Chancen e.V. den Fußball-Bildungspreis „Lernanstoß“ sowie „Das Kreuzlinger Grenzland-Stadion“ den „easyCredit-Fanpreis“ für die „Fußball-Erinnerung des Jahres“ entgegen.

Zusätzliche Informationen zum Fußballspruch des Jahres sowie den weiteren Fußball-Kulturpreisen finden Sie unter www.fussball-kultur.org/fussball-kulturpreis.

Über einen Hinweis auf den Fußballspruch des Jahres 2017 in Ihrem Medium würden wir uns freuen!

DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FUSSBALL-KULTUR
                            im Doppelpass mit easyCredit und kicker-sportmagazin