Fans Fanpreis

Neufußballstein

Martin Göppners Fußball-Utopie ist ein Besuch im Luftschloss der Fußballträume.

Mit seiner Fußball-Utopie "Neufußballstein" bewirbt sich Martin Göppner um den mit bis zu 5.000 Euro dotierten easyCredit-Fanpreis 2020. Bewerbungen waren bis zum 31. August 2020 möglich. Alle Informationen zur Teilnahme am Wettbewerb "Fußball-Utopie des Jahres"

Neufußballstein (von Martin Göppner)

Vergessen Sie Schloss Neuschwanstein, Schloss Windsor, den Dogenpalast, Chambord, die Alhambra, Schönbrunn, die verbotene Stadt, den Potala-Palast, den Louvre, Kreml & Co. – "Neufußballstein" wird als fußballkonformes, maximal funktionales Luftschloss alles in den Schatten stellen was Prunksucht je erbaut hat. Die Idee sieht vor über jedem Land unseres Planeten einen eigens gestalteten Flügel dieses Luftschlosses mit informativen Sehenswürdigkeiten zu errichten und diese miteinander zu verbinden. Die Schlossflügel werden durch synchronisiertes Schlagen dafür sorgen, dass das Gesamtbauwerk schwebt und der nimmermüde Wind des Wandels, wird es als weltumspannendes architektonisches Kultur-Unikat in Drehung versetzen.

Aus perfekten Baustoffen

Neufußballstein wird aus Gedankenbausteinen errichtet, die durch Einbildungskraft zusammengehalten werden. Diese Bauweise ist revolutionär. Der Baustoff wird so simpel sein wie einzigartig. Die Rede ist von Luft. Die drei Seiten dieses Abstracts reichen nicht aus, um alle Vorteile aufzuzählen. Hier eine kleine Auswahl: Luft kommt überirdisch nahezu überall vor, ist leicht, anpassungsfähig und extrem korrosionsbeständig. Die Ökobilanz dieses Baustoffs ist makellos. Transport-, Verarbeitungs- und spätere Erhaltungskosten entfallen. Sämtliche Bauarbeiten finden im Kopf statt und werden somit ungefährlich. Verletzungsgefahr ist vollkommen ausgeschlossen. Selbst wenn Bauarbeiter mit dem Kopf durch die Wand wollten, es wird ihnen nichts zustoßen. Teure Versicherungsverträge egal welcher Art werden hinfällig.

Jubel bei Investoren, Architekten, Künstlern und Kritikern

Die Börse wird sich überschlagen. Mehrfach. Neufußballstein wird Investoren die Möglichkeiten geben ein Vielfaches von dem Geld zu verdienen, das sie nicht erst gar nicht investieren mussten. Sich den gewünschten Profit einzubilden wird absolut ausreichen. Architekten werden Staunen neu definieren müssen. Gedankenbausteine machen die heiklen Fragen der Statik nämlich hinfällig. Zug-, Halte- und Stützkräfte spielen bei Luftschlössern keinerlei Rolle. Kreativitätgrenzen werden ihre Grenzen los. Das Konzept sieht die Entwicklung und
Verwendung eines einzigen omnimodularen Luftbausteins vor. Die Designer sind sich bereits einig. Damit allen künftigen Sprüchen der Fussballwelt nie die Luft ausgehen wird, wird er die Form einer abstrahierten Sprechblase erhalten, Bausteine, die man notfalls einfach einatmen kann. Sie werden zusätzlich mit Notfallsprüchen bestückt für den Fall, dass Berichterstattern oder Fans einmal die Worte fehlen. Auch aus baurechtlicher Sicht wird Neufußballstein einzigartig – einzigartig unangreifbar. Seine luftigen Mauern werden jede nur erdenkliche Form annehmen können. Hochbauämter und Baukunstbeiräte, Zukunftsverweigerer, Klugscheißer, Ästheten und Besserwisser werden nichts zur Beanstandung finden. Betrachteraugen egal welcher Nationalität und Glaubensrichtung werden nicht in der Lage sein, sich irgendwie beleidigt zu fühlen.

Neufußballstein wird unvergleichlich

Nur unvergleichliche Bauwerke bieten unvergleichliche Möglichkeiten. Neufußballstein wird das erste "inkomparative" Bauwerk der Welt. Erreicht wird das Luftschloss ausschließlich mit einer in chicem rot und schwarz gekleideten Fahrstuhlmannschaft. Die Bergüßung findet höchstpersönlich durch den Alukönig statt. Danach können Sie aus dem Füllhorn der Möglichkeiten wählen einer Shoppingtour auf dem Transfermarkt, einer Fahrt auf dem Trainerkarussell oder dem Besuch des Gruslekabinetts. Sämtliche apokalytischen Fußballreiter wie das Abstiegsgespenst, das Kopfballungeheuer, der Teamgeist und das Mentalitätsmonster können dort persönich bestaunt werden. Eines der imposantesten Teile wird das Luftschlosstheater – das erste, das nur mit heißer Luft betrieben werden kann. In seiner Mitte wird eine Rundbühne stehen, die man aus allen Wahrheitsblickwinkeln betrachten kann und so in den Genuss eines 360-Grad-Fan-Meinungsbilds kommt. Werfen Sie einen unterhaltsamen Blick ins Parlament der Unparteiischen, in die Ausstellung der kuriosesten Stockfehler oder die Sammlung aus Bogenlampen, Lattenknallern, Eiertoren oder Bananenflanken. Probieren Sie die berühmte Weiße Weste persönlich an. Holen Sie sich ein Autogramm vom Flankengott. Werfen Sie einfach auch einmal alles in die so oft zitierte Wagschale. Machen Sie selber mit beim Herumreichen der Roten Laterne, bei Schwalbenbastelkursen in Vereinsfarben, Arschkartenturnieren, zwielichtigen Transferpokerrunden, und genießen Sie ein Kuriositätenuseum mit Exponaten, die ihresgleichen suchen werden, wie zum Beispiel dem sagenumwobenen Tor, das angeblich wie aus dem Nichts fällt. In diesem Theater werden Fans endlich regenbogenhautnah Tore miteleben können, denen die Möglichkeit fallen zu dürfen, bisher verwehrt wurde.

Neufußballstein liefert alle Antworten

Neufußballstein wird endlich alles Unvorstellbare der Fußballwelt "begreiflich" machen. Zur Verbreitung von Vorfreude hier einige Appetithäppchen. Man kann sie leicht an den Fragezeichen am Ende ihrer als Frage getarnten Aussagesätze erkennen. Wussten Sie, dass man "Vereinsbrillen" hinter den Augen trägt? Wurde Ihnen jemals verraten, dass "linke oder rechte Klebe" im Ernstfall keine Haftung übernehmen? Können Sie es auch nicht fassen, dass sich ein Zuckerpass bei Regen auflösen kann? Ist Ihnen klar, dass Sie mit "der Arschkarte" einen Scheißdreck bezahlen können? Ja? Dann werden Sie auf Neufußballstein nie und nimmer verzichten wollen. Dieser Prachtbau wird liefern, wofür sich Fußballbegeisterte schon immer begeistern konnten. Sensationelle Antworten auf Fanfragen aller Art. Lassen Sie uns gemeinsam unfassbare Dinge anstoßen; Neufußballstein – die utopischste Fußballkulturidee mit weltweiter bodenloser Anwachsgarantie.

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Fans
Zum Artikel "Das schöne Spiel"

Fußball ist eine Kunst. Um diesem ästhetischen Anspruch gerecht zu werden, werden in Oliver Tissots Fußball-Utopie die Spielfelder bunt eingefärbt, grüne Karten für schöne Dribblings vergeben und die Trikots zu Designer-Stücken.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel "Vision 2030 "

Welche utopischen Ziele könnte der DFB in den Bereichen Talentförderung und Ausbildung von Trainer*innen in den nächsten 10 Jahren erreichen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Fußball-Utopie von Martin Hammel.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel "Das 3 Punkte Konzept der UEFA "

In der Fußball-Utopie von Alexander Dörrie greifen unter anderem eine europaweit verpflichtende 50+1 Regel und die Deckelung der Fernsehgelder. So soll der Abstand zwischen Top-Klubs und kleinen Vereinen verringert und der Wettbewerb wieder spannend werden.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel "Der Fußball gehört den Proles"

Andreas Steinhauer schaut Fußballspiele nur noch vor Ort in den Stadien oder auf profanen Sportplätzen. TV und Internet lässt er außen vor. In seiner Fußball-Utopie geht es um eine gesamtheitliche Veränderung des Fußballs durch faire Wettbewerbe, Gleichberechtigung und Solidarität in sportlicher, wirtschaftspolitischer und sozialer Hinsicht.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel "Und jährlich grüßt das Murmeltier"

Lars Schwebel drückt in seiner Fußball-Utopie den Reset-Knopf. Am Ende jeder Bundesligasaison werden alle Spieler vereinslos. Danach finden 25 Wahl-Runden statt, in denen sich die Vereine nacheinander Spieler aussuchen. Das schlechteste Team der vergangenen Saison darf beginnen, während das beste Team zum Schluss wählen darf.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel "Streaming-Portal für die 1., 2. und 3. Liga"

In der Fußball-Utopie von Hendrik Mielke löst das Sofa - bedingt durch Corona - die Sitzschale ab. Ein Streamingportal, das alle Spiele überträgt, soll günstig für Fans und rentabel für die Profi-Vereine sein.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel "Fußball-Utopie im Jahre 2225"

In ihrer "Fußball-Utopie aus dem Jahre 2225" beschreiben die Schüler*innen des Projekts "Bessermacher" des Essener Chancen e.V. einen Traum, in dem dank telepathischer Fähigkeiten Millionen Menschen gleichzeitig Fußball spielen können.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel "Bunte Liga Europa"

In Eric Spannaus Fußball-Utopie wird Realität, was jetzt schon zu sehen ist: München, Dortmund und Leipzig spielen in einer anderen Liga. Der Rest misst sich in einem neu gestalteten und spannenden Wettbewerb, der "Bunten Liga".

 

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel "Alle Geschlechter in einem Team"

In ihrer Fußball-Utopie entwerfen Sarah Simpfendörfer und Michael Postl ein Wettbewerbssystem, bei dem außschließlich geschlechtergeschmischte Teams gegeneinander antreten. Das Ziel: Mehr Frauen auf dem Platz und in der Kurve.

Weiterlesen
Platz 3Fans 2020
Fans
Zum Artikel "Ultras' Paradise "
Platz 3  easyCredit-Fanpreis 2020 

Markus Urban und Ingmar Reither haben ein alternatives Hygienekonzept für Fans im Stadion ersonnen. In ihrer Fußball-Utopie errichten sie eigenständige und isolierte Fan-Siedlungen, deren Bewohner*innen bis zum Ende der Saison keinerlei physischen Kontakt zur Außenwelt haben dürfen.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel "Fußball ist für Alle da – Wirklich!? "

Menschen mit Behinderung können zwar ins Stadion aber nicht auf den Platz. In der Fußball-Utopie von Maximilian Mohr ist das anders. In jeder Startelf soll eine gewisse Anzahl an Spielern mit Behinderung stehen.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel "Wir sind Fußball - Eine Bolzplatz-Initiative"

Christian Kalinke träumt von einer Rückbesinnung auf das Wesen des Fußballs. In einer utopischen Beschreibung der Zukunft listet er auf, welche ökologischen, ökonomischen und sozialen Fortschritte Fußball in der Gesellschaft vorantreiben könnte.

Weiterlesen
Platz 4Fans 2020
Fans
Zum Artikel "Fußball für alle! - Ein Traum von inklusiver Fankultur"
Platz 4  easyCredit-Fanpreis 2020 

Die Faninitiative "Alle zusammen – voran 03!" träumt von einem perfekten Fußball-Tag für schwerbehinderte Menschen. Sie zeigen dabei die zahlreichen Barrieren auf, die viele Menschen am Stadionbesuch und der gleichberechtigten Teilhabe am Stadionerlebnis hindern.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel "Fußball-Utopie von Sebastian und Patrick Brune"

Sebastian und Patrick Brune wollen die horrenden Summen des kommerzialisierten Fußballs umleiten. In ihrer Fußball-Utopie beschreiben sie, wie soziale und ökologische Projekte aus der Region von den Transferausgeben der Profi-Clubs profitieren.

Weiterlesen
Platz 1Fans 2020
Fans
Zum Artikel "Den Fußball denen, die ihn lieben – Eine Fußballutopie "
Platz 1  easyCredit-Fanpreis 2020 

Der Verein Gesellschaftsspiele Berlin e.V. entwirft mit den Fußballspielerinnen Greta Budde und Petra Landers die Fußball-Utopie eines alternativen Fußballverbands, dessen Mitglieder genossenschaftlich organisiert sind.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel "Mutopia"

Der Fußball sollte die Gleichberechtigung der Geschlechter konsequenter umsetzen, fordert Stefan Morlock. In seiner Fußball-Utopie von einem revolutionierten Ligen-System wird deshalb die Zweiteilung in Männer- und Frauenteams aufgehoben.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel "Die Skills Liga"

Einen neuen Turniermodus, der sich aus 12 unterschiedlichen Wettkampfformen zusammensetzt, entwirft Ulf Schnerrer in seiner Fußball-Utopie. Kleinteams sollen sich in vielseitigen Disziplinen des Fußballs miteinander messen. Nur die Mischung aus individuellen Topleistungen und Teamplay ebnet den Weg zum Erfolg.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel "Ein Hilfeschrei"

Den längeren Verbleib von Spielern in ihren Heimatvereinen wünscht sich Lukas Dänzer im Jugend- wie im Profifußball. Gehaltsobergrenzen und Wechsel erst ab der C-Jugend sieht er dafür als Ansatzpunkte.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel ""

Klaus Hansens Fußball-Utopie besteht darin, dem Schreiben über Fußball mittels experimenteller Poesie eine dem Spiel angemessene Ästhetik zu verleihen.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel ""Eine neue Liga ist wie ein neues Leben""

Eine Ligareform nach Vorbild der NFL stellt Ralf Panzer zur Diskussion – inklusive Gehaltsobergrenzen, gerechter Geldverteilung und mit insgesamt 40 auf Konferenzen und Divisionen verteilten Vereinen.

Weiterlesen