Fans

Nazis und Verbandskritiker nicht in einen Topf werfen

Zwischen Naziparolen und Sprechchören gegen den DFB muss unterschieden werden, fordert Oliver Fritsch.

Nach dem Nazi-Eklat beim Fußball-Länderspiel in Prag distanziert sich der DFB von den Krawallmachern. Wie die Vergangenheit zeigt, sind rechtsradikale Entgleisungen bei Auswärtsspielen der Deutschen Nationalmannschaft jedoch kein Einzelfall.

In einem  Kommentar bei Zeit Online fordert Akademiemitglied Oliver Fritsch nun dazu auf, den Anti-DFB-Protest vieler anderer Fans nicht mit den rechtsextremen Parolen gleichzusetzen.