"Manuel Neuer, mein Vater und ich"

Ben Redelings verabschiedet sich von seinem Vater, dem er und auch der Nationaltorhüter viel zu verdanken haben.

© n-tv.de

Ben Redelings hat das Auge für die besonderen und besonders skurrilen Geschichten im Fußball - so viel ist bekannt. Dass er dabei einen Komplizen hatte, wussten wir bisher nicht. In einem sehr persönlichen Text verabschiedet sich Redelings von seinem Vater, der es noch verstand, eine Zeitung akribisch durchzuarbeiten. Warum Manuel Neuer dieser Akribie den Titel für den  Fußballspruch des Jahres verdankt, lesen Sie in der  Kolumne auf n-tv.de.