"Lotte" – Der Mädchen- und Frauenfußball-Preis

NFZ Würzburg vergibt erstmals Preise für Fußballerinnen – jetzt bewerben!

Der Lernanstoß zeichnet Bildungsprojekte aus, beim Fanpreis wird in diesem Jahr die beste Fußball-Erinnerung gesucht – doch nicht nur die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur vergibt Preise für gelungene Projekte: Das Nachwuchsförderzentrum für Juniorinnen an der Universität Würzburg schreibt erstmals einen bundesweiten Preis für den Mädchen- und Frauenfußball aus. Bewerbungen sind ab sofort bis 30. Juni 2017 möglich, die drei Kategorien Mädchenfußball, Frauenfußball und Ehrenpreis sind mit je 1.500 Euro Preisgeld dotiert.

Gesucht werden Projekte, Initiativen, Vereine oder Aktive, die durch soziales Engagement oder besondere Leistungen zur Förderung des Frauen- und Mädchenfußballs beitragen. Zu allen weiteren Infos und dem Online-Bewerbungsformular geht es  hier.

Benannt ist der Preis nach der Fußballpionierin Charlotte “Lotte“ Specht, die bereits 1930 den ersten Frauenfußballverein Deutschlands gründete. Neben der Schirmherrin Claudia Roth, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, sind mit dem Initiator des Preises, Prof. Dr. Heinz Reinders, und Kathrin „Ka“ Lehmann gleich drei Mitglieder der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur in der Jury vertreten.