Menschenrechte

Homosexualität im Fußball: nur bei Frauen akzeptiert?

Zwei Spielerinnen des FC Bayern heiraten und der Verein gratuliert über Twitter - Martin Schneider bezweifelt in seinem SZ-Kommentar, dass so etwas auch im Männerfußball möglich wäre.

Die Fußballspielerinnen Lucie Vonkova und Claudia van den Heiligenberg (jetzt Vonkova) stehen beim FC Bayern unter Vertrag und waren seit längerem ein Paar, jetzt haben sie geheiratet. Ihr Verein gratulierte daraufhin über seine Social Media-Kanäle, was überwiegend positive Reaktionen hervorrief.

SZ-Online Redakteur Martin Schneider stellt sich in seinem Kommentar die Frage, ob ein ähnliches Vorgehen auch im Männerfußball denkbar wäre und eine vergleichbare Welle von Glückwünschen auslösen würde. Unter anderem, weil bis heute kein Beispiel für den offenen Umgang eines aktiven deutschen Profifußballers mit seiner Homosexualität bekannt ist, kommt der Autor zu dem Schluss, dass sich zwischen Damen- und Herrenfußball zwei verschiedene Welten auftäten. Denn: Noch immer scheint Homosexualität im Männerfußball – anders, als bei den Frauen – ein absolutes Tabuthema zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Fans
Zum Event ""Schwule Fotzen?!""

Im Rahmen der Ausstellung Fan.Tastic Females geht es morgen Abend in Hamburger Millerntor-Stadion um Sexismus und Homophobie im Fußball.

Weiterlesen
Menschenrechte
Zum Artikel "Nein zu Homophobie!"

Internationaler Aktionsmonat gegen Diskriminierung aufgrund von sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität im Sport

Weiterlesen
Menschenrechte
Zum Event "Schwule Fotzen?!"

Das Bündnis ballspiel.vereint! lädt heute Abend in Dortmund zu Vortrag und Diskussion über Sexismus.

Weiterlesen