Gemeinsam gegen Rechtsextremismus im Fußball

Eine Anhörung im Bundestag beschäftigte sich mit Rechstextremismus im und um den Fußball - Tenor: Bei der Bekämpfung sind alle gefordert.

Bei einer Anhörung im Bundestag kamen Vertreter*innen von DFB, Polizei und Verfassungsschutz, sowie aus der Fanforschung und -Arbeit als Sachverständige zu Wort. Sie ordneten aktuelle Probleme mit Rechtsextremismus ein und informierten über die bereits bestehenden Gegenmaßnahmen. Die Bekämpfung könne nur gemeinsam erfolgreich gestaltet werden - Vereine, Verbände, Sicherheitsbehörden und die Fans, deren positives Engagement in diesem Bereich besondere Würdigung erhielt. Auch deshalb forderte Michael Gabriel, Akademie-Mitglied und Leiter der Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS), eine weitere Stärkung der Fanarbeit ein.

Eine Zusammenfassung sowie die Berichte der Sachverständigen sind auf bundestag.de abrufbar.