Frauenfußball-Ikone Tina Theune gewinnt den Frauenfußballpreis "Lotte"

Am 8. November 2019 wurden zum zweiten Mal die Mädchen- und Frauenfußballpreise in Würzburg verliehen.

Am 8. November wurden die Mädchen- und Frauenfußballpreise "Lotte" verliehen. Das Nachwuchsförderzentrum für Juniorinnen an der Universität Würzburg, gegründet von Akademiemitglied Prof. Dr. Heinz Reinders, vergibt jährlich vier Auszeichnungen an engagierte Mädchen und Frauen, die sich um die Förderung des Fußballs verdient gemacht haben.

Den Ehrenpreis gewann in diesem Jahr die DFB-Erfolgstrainerin Tina Theune. Sie wurde für ihr Lebenswerk sowie für ihr Engagement in der Nachwuchsförderung prämiert. Der Frauenfußballpreis ging an die Europameisterinnen von 1989. Der TSV Prosselsheim, ein unterfränkischer Mädchen- und Frauenfußballverein, gewann den Sonderpreis für seine langfristige und nachhaltige Arbeit im Breitensport. Den Mädchenfußballpreis erhielt das Förderprojekt "Alle kicken mit" vom Berliner Fußball-Verband. Claudia Roth, Bundestagsvizepräsidentin und Akademiemitglied, ist Schirmfrau für den Lotte-Preis.

Bilder und weitere Informationen zur Preisverleihung gibt es hier.