Frauen-Integrationsaward für "Kicken ohne Grenzen"

Wiener Initiative leistet Vorbildliches für die Integration geflüchteter Mädchen und Frauen.

Die Initiative "Kicken ohne Grenzen" wurde vergangene Woche im Wiener Parlament mit dem Frauen-Integrationsaward ausgezeichnet. Das Projekt kümmert sich um junge geflüchtete Frauen muslimischen Glaubens und bietet ihnen die Möglichkeit, gemeinsam Fußball zu spielen. Qualifizierte Übungsleiterinnen führen Trainings durch und organisieren regelmäßig Spiele. Neben der sportlichen Komponente wird die persönliche Entwicklung der Frauen gestärkt und das Selbstbewusstsein gefördert, begründete Familienministerin Sophie Karmasin die Auszeichnung. derstandart.at

Fernsehbericht in der ORF TVTHEK.

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Lernanstoß
Zum Artikel "Toleranz gewinnt"

Die Fußball-AG der Janusz-Korczak-Förderschule Voerde ist zentraler Bestandteil der inklusiven und integrativen Grundausrichtung der Lehranstalt.

Weiterlesen
Menschenrechte
Zum Artikel "Der Fußball als Heimat"

Der Dokumentarfilm "Refugee 11" über Flüchtlinge in einem Fußballverein ist jetzt in der ARD Mediathek verfügbar.

Weiterlesen