Fans

Fans von Deportivo Alavés tragen den Fußball zu Grabe

Um gegen die spanische Fußballliga zu protestieren, betrauern die Fans von Deportivo Alavés am kommenden Montag demonstrativ den Tod des Fußballs.

Die Fans vom spanischen Erstligisten Deportivo Alavés wollen den Fußball symbolisch zu Grabe tragen. Beim Spiel gegen Levante am kommenden Montag im heimischen Estadio Mendizorrotza rufen die Fans dazu auf, schwarze Kleidung zu tragen und gemeinsam den Tod des Fußballsports zu betrauern. Auslöser für die Aktion ist der Protest der aktiven Fanszene gegen den spanischen Ligapräsidenten Javier Tebas. Ihm und der spanischen Fußballliga wird vorgeworfen, den Fußball durch überhöhte Eintrittspreise, fanunfreundliche Spielzeiten, sowie übertriebene Verbote und Sanktionen zu zerstören. 

Der Aufruf der Fangruppe "Iraultza 1921" folgte unter anderem über die sozialen Medien  Facebook und  Twitter.

Nachtrag: Ein genauerer Blick zeigt, dass die besagte Fangruppe sich bei vergangenen Aktionen auch antisemitisch geäußert hat.

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Feuilleton

Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur hat 2019 zum Trauerjahr um den Fußball gemacht - Thomas Kistner ist für die Süddeutsche Zeitung seit Jahren mit den Schattenseiten der Branche befasst und teilt im ausführlichen Interview seine Gedanken.

Weiterlesen
Fans

Der Traditionsverein Tennis Borussia Berlin hat eine außergewöhnlich aktive Fanszene - auf der gestrigen Mitgliederversammlung allerdings eskalierte der Konflikt mit dem Investor.

Weiterlesen

Veranstaltungen zum Thema

19:30 Uhr
29
29.08.2019

(M)ein Verein

Marketing/Sponsoring und Werte beim FC St. Pauli

in Hamburg

mehr