F_in kritisiert Freispruch im Vergewaltigungsprozess

Das Netzwerk Frauen im Fußball bezieht Stellung zum Urteil im Fall des Gladbacher Sonderfanzugs.

Nachdem der Angeklagte in der vergangenen Woche im Fall der mutmaßlichen Vergewaltigung einer Frau  in einem Gladbacher Sonderfanzug in zweiter Instanz freigesprochen worden war, hat sich das Netzwerk Frauen im Fußball F_in in einer Stellungnahme verständnislos über die Entscheidung geäußert und Veränderungen im Umgang mit sexualisierter Gewalt gefordert.
Die vollständige Stellungnahme gibt es hier.