Fans Bildung

"Erfahrung in Vereinen ist wichtiger als die abgehobene Diskussion"

Michael Gabriel, Leiter der Koordinationsstelle Fanprojekte, rückt in der Debatte um Özils Vorwürfe an den DFB die Bedeutung von Rassismus-Prävention an der Basis in den Fokus.

Der Deutschlandfunk traf Michael Gabriel, den Leiter der Koordinationsstelle Fanprojekte, zum Gespräch über Sport, Integration und Rassismus im Zuge der Debatte um den Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft. Den Diskurs um die Vorwürfe Özils in Richtung DFB bezeichnet Gabriel als "abgehoben", viel wichtiger sei die Anti-Rassismus-Arbeit in Vereinen und Fangruppen, um an der Basis das integrative Potential des Fußballs zu nutzen.

Das Gespräch mit Deutschlandfunk ist zum Nachlesen und Nachhören verfügbar.