Doris Fitschen über Emotionen, Erfolge und Erfahrungen

Akademiemitglied Doris Fitschen wirft einen Blick zurück auf ihre Erfolge als Nationalspielerin, die Entwicklung des Frauenfußballs und ihre fußballerischen Anfänge auf dem elterlichen Bauernhof.

Anlässlich des Jubiläums "50 Jahre Frauenfußball" berichtet der DFB in einer Serie über Persönlichkeiten im Frauenfußball. Doris Fitschen, ehemalige Profi-Spielerin, von 2009 bis 2016 Managerin der Nationalmannschaft der Frauen und Akademiemitglied, spricht über ihre Anfänge in einem der ersten Fußballvereine für Mädchen Ende der 1970er Jahre, ihren Spagat zwischen Fußball und Studium, die Bewältigung der Diagnose Krebs und ihre Ziele mit dem Frauenfußball.

Zum ausführlichen Bericht auf www.dfb.de