Dokumentarfilm "fussballverrückt" feiert Weltpremiere

Auf dem DOK.fest München wird der Film über eine Psychatriemannschaft erstmals ausgestrahlt

© Ramona Reuter / Manuele Deho

Es ist ein besonderes Team, das der Dokumentarfilm zeigt. Ein Team bestehend aus Psychatrie-Patienten und dem ehrenamtlichen Trainer Stefan. Ein Jahr begleitete Manuele Deho Stefan und die fünfzehn Spieler in ihrem Alltag, im Training und bei Turnieren. Er zeigt die Tage, an denen die Krankheit stärker ist, als der Wunsch zu trainieren und auch alltägliche Situationen, die die Männer mit den psychischen Erkrankungen erleben.

Die  Weltpremiere erfolgt im Rahmen des 34. Internationalen Dokumentarfilmfestivals in München - Termine sind der 17. und 19. Mai. Weitere Informationen zum Film gibt es  hier.