Fans Fanpreis

Die Skills Liga

Einen neuen Turniermodus, der sich aus 12 unterschiedlichen Wettkampfformen zusammensetzt, entwirft Ulf Schnerrer in seiner Fußball-Utopie. Kleinteams sollen sich in vielseitigen Disziplinen des Fußballs miteinander messen. Nur die Mischung aus individuellen Topleistungen und Teamplay ebnet den Weg zum Erfolg.

Mit der Fußball-Utopie "Die Skills Liga" bewirbt sich Ulf Schnerrer um den mit bis zu 5.000 Euro dotierten easyCredit-Fanpreis 2020. Bewerbungen waren bis zum 31. August 2020 möglich. Alle Informationen zur Teilnahme am Wettbewerb "Fußball-Utopie des Jahres"

In vielen Sportarten wird Vielseitigkeit hoch geachtet und prämiert. So zum Beispiel im Turnen, wo ein Sportler nur "komplett" ist wenn er Boden, Ringe, Pauschenpferd, Sprung, Barren und Reck beherrscht. Oder in der Leichtathletik, wo der Zehnkämpfer sogar der König der Athleten ist.

Zuschauer, Medien und Sponsoren schätzen diese Vielseitigkeit der Wettbewerbe.
 
Im Mannschaftssport gibt es solche Wettbewerbsformen wenig, dabei bietet gerade eine hohe Variabilität in den Disziplinen eine niedrige Einstiegs-Schwelle. Denn jeder kann etwas – und jeder kann etwas zum Teamerfolg beitragen. 

Vielseitigkeit, Lust am Spiel & Wettkampf
 
…all dies vereint die "Skills Liga", die verschiedenste Wettkampfformen des Fußballs kombiniert.
 
Ausserdem bildet sie – wie schon der Name sagt - die fussballerischen Fähigkeiten ab und verbessert sie.
 
Die Liga ist interessant für kleinere Teams aller Lebensbereiche, zum Beispiel:
- Freundesgruppen aus Vereinen
- Schul-Teams
- Stadtviertel-Mannschaften
- Stammtischrunden
- Cliquen…  

mit je fünf bis acht Spielern gleicher Gruppen (z.B. Mädchen, Damen, B-Junioren, Alte Herren).  
 
Die Hürde für einen Einstieg ist auf Grund der kleinen Teamgröße äußerst niedrig. Größere Gruppen, z.B. Schulklassen können mehrere Teams stellen. 

Der ideale Ausrichter ist ein Fußballverband. Der kann steuern und hat die Chance, in einem zweiten Schritt, neue Mitglieder zu gewinnen.

Nach Meldung der Teams und Spieler werden vom Ausrichter/Verband 8er Ligen gebildet. (Möglich wären auch 16er Ligen). Danach wird der Spielplan veröffentlicht. Für die Organisation der Spieltage sind immer die Heimteams zuständig, der Ausrichter benennt lediglich ein Zeitfenster, z.B. Spieltage 1 - 4 in der 37.-41. Kalenderwoche. Gespielt wird eine einfache Hin- und Rückrunde. An jedem Spieltag werden vor Ort zwei der möglichen sechs Team-Spielformen plus zwei der möglichen sechs Individual-Spielformen ausgelost. Hierfür steht ein Zufallsgenerator auf der Webseite bzw. in der APP des Ausrichters zur Verfügung. 

Somit werden an jedem Spieltag vier zufällige Mini-Matches absolviert. Das Zeitbudget dafür beträgt etwa 90 Minuten

Kein Spiel kann unentschieden enden, im Remis-Fall entscheidet das Golden Goal. Pro gewonnenem Spiel wird 1 Punkt vergeben, die Tageswertung pro Team lautet also 4, 3, 2, 1 oder 0 Punkte. Oder für die Anzeigetafel 4-0, 3-1, 2-2, 1-3 oder 0-4

Das Ergebnis wird an den Ausrichter gemeldet, der eine Tabelle führt. 

Bei Punktgleichheit nach dem letzten Spieltag entscheidet der direkte Vergleich.

Nach Abschluss der Tabelle gibt es Playoffs / Playdowns mit den vier besten bzw. schlechtesten Teams.

Am Halbfinalspieltag hat der besser Platzierte Heimrecht (1 vs 4 / 2 vs 3 sowie 5 vs 8 / 6 vs 7).
Es werden per Zufallsgenerator vier Team-Spielformen und vier Individual-Spielformen bestimmt.
 
Am Finalspieltag hat der besser Platzierte Heimrecht (Sieger 1 vs Sieger 2). Es werden alle Team-Spielformen und alle Individual-Spielformen gespielt. Für den Finaltag beträgt das Zeitbudget dann schon einen halben Tag, was aber für ein Finale angemessen sein sollte.

Nach Beendigung der Liga und Feststellung des Meisters ist weiterhin ein Vergleich mit anderen "Skills-Meistern" möglich, zu. B. ein Kreis-, Landes- oder Bundesfinale.
 
Perspektivisch kann auch eine Ligen-Struktur mit Auf- und Abstieg eingeführt werden.  
 
Die Team-Spielformen (hier werden in der Regel pro Team 4 bis 5 Spieler eingesetzt) sind:  

Streetsoccer (3-4 Spieler)
Auf dem Mini-Spielfeld – idealerweise ein Street Soccer Court – wird 2 x 10 min gespielt Die exakten Regeln (Zeitstrafen, Strafstöße) definiert der Ausrichter. Sie sind nachzulesen auf dessen Homepage bzw. in dessen APP.       
 
Fussball Tennis (4 Spieler)
Im vordefinierten Feld spielen 4 vs 4 Spieler Fußball-Tennis über ein vorgegebenes Hindernis, ggf. Netz oder Schnur. Der Ball darf maximal 2 x pro Spielzug im Feld aufkommen. Jeder Punkt wird gewertet. Gespielt werden 2 Gewinnsätze bis 11.
 
Vier Tore Fußball (4 Spieler)
4 vs 4 Spieler – 4 Tore. Jedes Tor zählt. Gespielt wird 2 x 6 Minuten.

1 Kontakt Fußball (5 Spieler)
5 vs 5 Spieler, gespielt wird ohne Torwart, aber ausschließlich mit 1 Kontakt pro Person. 2 x 6 Minuten.

Hallen Fussball oder Futsal (4+1 Spieler)
Futsal oder Klassischer Hallenfussball mit oder ohne Bande. 2 x 10 Minuten.    
 
Hacky Sack 5er Runde (5 Spieler)
Gezählt wird die maximale Anzahl der Ballkontakte eines Teams ohne Bodenberührung des HackySack. Dabei muss bei jeder Berührung ein Abspiel zu einem der vier Mitspieler erfolgen. Gewertet wird der beste Versuch pro Team in 10 Minuten.

Bei den Individual-Spielformen werden in der Regel pro Team 4 bis 5 Spieler eingesetzt. Nach Absprache wären auch 1 vs 1 oder 2 vs 2 möglich (z.B. beim Tischkicker), allerdings ist der Grundgedanke des Spiels, möglichst viele Spieler möglichst oft einzusetzen.   
 
Torwandschießen 
…auf eine Torwand oder abgetapte Dreiecke im Tor. Sieger ist, wer nach 10 Versuchen eines jeden Spielers die höchste Trefferanzahl hat. Zeitbudget etwa 15-20 Minuten.
 
Fußballgolf  
Ein bestimmtes Ziel (gegenüberliegende Eckfahne, Walze am Spielfeldrand…) ist mit möglichst wenigen Ballkontakten zu treffen. Die Ballkontakte aller Team-Mitglieder werden addiert. Die Mannschaft mit den wenigsten Ballkontakten siegt.
 
Fußball Billard
Mit Barrieren – idealerweise Turnbänken – wird ein rechteckiges Spielfeld mit sechs Banden und sechs Löchern (analog zum Billard) aufgebaut. Mit einem andersfarbigen Spielball werden die anderen neun Bälle aus dem Feld gekickt. Nach einem erfolgreichen Kick setzt das Team fort, nach einem vergebenen Kick wechselt das Spielrecht. Wer fünf oder mehr Bälle aus dem Feld gespielt hat, der gewinnt.
 
Lattenschießen
Von fünf vorgegebenen Linien/Markierungen ist die Latte zu treffen. Jeder Spieler hat pro Linie zwei Versuche, in Summe also zehn. Sieger ist das Team mit den meisten Lattentreffern.
 
Tischkicker
2 vs 2 oder 4 vs 4 Spieler spielen 2 Gewinnsätze a 9 Bälle.
 
Esport Battle
Kurze Esoccer Spiele werden gegeneinander "gezockt". Der Ausrichter bestimmt einen Anbieter, der die Spielform 2 x 4min anbietet. Nachdem alle fünf Teammitglieder ihr Einzelspiel absolviert haben (parallel oder hintereinander) steht das Sieger-Team fest.   

Sport frei, Let`s go !

Das könnte Sie auch interessieren

News zum Thema

Fans
Zum Artikel "Mutopia"

Der Fußball sollte die Gleichberechtigung der Geschlechter konsequenter umsetzen, fordert Stefan Morlock. In seiner Fußball-Utopie von einem revolutionierten Ligen-System wird deshalb die Zweiteilung in Männer- und Frauenteams aufgehoben.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel "Ein Hilfeschrei"

Den längeren Verbleib von Spielern in ihren Heimatvereinen wünscht sich Lukas Dänzer im Jugend- wie im Profifußball. Gehaltsobergrenzen und Wechsel erst ab der C-Jugend sieht er dafür als Ansatzpunkte.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel ""

Klaus Hansens Fußball-Utopie besteht darin, dem Schreiben über Fußball mittels experimenteller Poesie eine dem Spiel angemessene Ästhetik zu verleihen.

Weiterlesen
Fans
Zum Artikel ""Eine neue Liga ist wie ein neues Leben""

Eine Ligareform nach Vorbild der NFL stellt Ralf Panzer zur Diskussion – inklusive Gehaltsobergrenzen, gerechter Geldverteilung und mit insgesamt 40 auf Konferenzen und Divisionen verteilten Vereinen.

Weiterlesen